Polizeikontrollen in Lindau

Mehrere Verletzte bei Massenrangelei in Lindau

Hunderte Jugendliche hat die Polizei am Wochenende in Lindau kontrolliert.

Hunderte Jugendliche hat die Polizei am Wochenende in Lindau kontrolliert.

Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Hunderte Jugendliche hat die Polizei am Wochenende in Lindau kontrolliert.

Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

In Lindau hat die Polizei eine Massenrangelei unter Jugendlichen aufgelöst. Bei der Auseinandersetzung hat es mehrere Verletzte gegeben.
04.10.2021 | Stand: 07:11 Uhr

Feiernde Jugendliche und eine Massenrangelei haben die Lindauer Polizei in der Nacht zum Samstag auf Trab gehalten. Es gab Verletzte.

Als ein 23-Jähriger eine Party im Lindauer Stadtteil Oberreutin verließ, soll er von Jugendlichen angepöbelt und geschlagen worden sein. Daraufhin entstand eine Rangelei, an der sich etwa 20 Menschen beteiligten. Als die Polizei eintraf, rannten einige Beteiligte davon. Ein 21-Jähriger fiel dabei eine Treppe hinab, brach sich den Fuß und musste ins Krankenhaus. Die Polizei sucht Zeugen.

Wegen Körperverletzungen, Alkoholexzessen und Vermüllung: Polizei kontrolliert in Lindau Hunderte Jugendliche

Am Freitag und Samstag kontrollierte die Polizei im Stadtgebiet Lindau 150 bis 200 Jugendliche. Hintergrund ist, dass es in jüngster Zeit zu Körperverletzungen, Alkoholexzessen und Vermüllung gekommen war. Teilweise waren die Jugendlichen bereits stark alkoholisiert. Die Polizei nahm einigen Alkohol ab und verhinderte, dass sich größere Gruppen mit bis zu 50 Personen fest niederließen. Dabei beleidigte ein 16-Jähriger einen Beamten. Zwei 15-jährige Mädchen verletzten sich gegenseitig.

Weitere Nachrichten aus dem Westallgäu und Umgebung finden Sie hier.