Diesen Artikel lesen Sie nur mit
„Unmenschliche Vorgehensweise“

Ärger auf dem Aitracher Campingplatz: Wieso wurde 17 Dauergästen gekündigt?

Auf dem „Campingpark Iller“ in Aitrach wurden 17 Dauercamper gekündigt. Sie müssen nun ihre teils stark ausgebauten Unterkünfte beseitigen.

Auf dem „Campingpark Iller“ in Aitrach wurden 17 Dauercamper gekündigt. Sie müssen nun ihre teils stark ausgebauten Unterkünfte beseitigen.

Bild: Kurt Kraus

Auf dem „Campingpark Iller“ in Aitrach wurden 17 Dauercamper gekündigt. Sie müssen nun ihre teils stark ausgebauten Unterkünfte beseitigen.

Bild: Kurt Kraus

17 Dauergäste am Camping-Platz Aitrach haben die Kündigung bekommen und sollen ihre Behausungen bis November beseitigen. Was die Betreiber verändern möchten.
Auf dem „Campingpark Iller“ in Aitrach wurden 17 Dauercamper gekündigt. Sie müssen nun ihre teils stark ausgebauten Unterkünfte beseitigen.
Von Kurt Kraus
01.10.2020 | Stand: 12:08 Uhr

Der Camping-Platz der Gebrüder Albrecht liegt idyllisch an beiden Ufern der Aitrach, die nördlich des gleichnamigen Ortes ein Stück weit parallel zur nur einen Steinwurf entfernten Iller fließt. Der „Park-Camping Iller“ gilt als ausgesprochen familienfreundlich und die Bewertungen im Internet reichen von gut bis sehr gut. Zur Zeit aber herrscht „dicke Luft“.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat