Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Gericht stellt Verfahren ein

18-Jähriger aus Memmingen schickt Nacktbilder an Zwölfjährige

Ein 18-Jähriger stand wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern vor dem Memminger Amtsgericht.

Ein 18-Jähriger stand wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern vor dem Memminger Amtsgericht.

Bild: Kurt Kraus

Ein 18-Jähriger stand wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern vor dem Memminger Amtsgericht.

Bild: Kurt Kraus

Vor Gericht legt der Angeklagte ein Geständnis ab. Warum das Verfahren wegen sexuellen Kindesmissbrauchs dann trotzdem eingestellt wird.
Ein 18-Jähriger stand wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern vor dem Memminger Amtsgericht.
Von Kurt Kraus
17.09.2020 | Stand: 09:04 Uhr

Wenn es um den sexuellen Missbrauch von Kindern geht, kennen der Gesetzgeber und die Justiz normalerweise kein Pardon. Vielmehr drohen mehrjährige Haftstrafen. Wie gesagt: Normalerweise. Mit einem ganz und gar nicht normalen Fall hatten es Staatsanwältin Sarah Hartleib und Jugendrichter Markus Veit jüngst am Amtsgericht zu tun.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat