Memmingen

19-Jähriger schlägt Polizeibeamten bei Gerangel Faust ins Gesicht

In Memmingen ist ein 19-Jähriger am Samstagabend mit der Polizei aneinandergeraten. Er landete in der Arrestzelle.

In Memmingen ist ein 19-Jähriger am Samstagabend mit der Polizei aneinandergeraten. Er landete in der Arrestzelle.

Bild: Boris Roessler/dpa (Symbolbild)

In Memmingen ist ein 19-Jähriger am Samstagabend mit der Polizei aneinandergeraten. Er landete in der Arrestzelle.

Bild: Boris Roessler/dpa (Symbolbild)

In Memmingen ist ein 19-Jähriger am Samstagabend mit der Polizei aneinandergeraten. Er landete in der Arrestzelle.
Von Allgäuer Zeitung
08.11.2020 | Stand: 15:01 Uhr

Polizeibeamte der Inspektion Memmingen hatten am Samstagabend bei einem Streifengang am Jugendhaus in der Kempter Straße eine Gruppe von rund zehn Jugendlichen entdeckt. Weil die Jugendlichen sich offensichtlich nicht an die Corona-Kontaktbeschränkungen hielten, wollten die Beamten diese kontrollieren.

Als die Beamten auf die jungen Leute zugingen, flüchteten mehrere von ihnen, so die Polizei. Ein 19-Jähriger wurde von den Beamten dann wenig später erneut gesichtet. Als die Polizisten ihn kontrollieren wollten, ergriff dieser erneut die Flucht. Die Polizisten holten den jungen Mann aber ein und brachten ihn zu Boden.

Memmingen: 19-Jähriger landet im Polizeiarrest

Der 19-Jährige schlug daraufhin laut Polizeibericht einem Beamten mit der Faust ins Gesicht. Der leicht alkoholisierte Beschuldigte verbrachte daraufhin die Nacht in Polizeigewahrsam. Er wird nun angezeigt.

Der Beamte wurde bei dem Angriff leicht verletzt, konnte seinen Dienst aber fortsetzen. Gegen die überprüften Jugendlichen am Jugendhaus ergehen Anzeigen nach dem Infektionsschutzgesetz.

Der Einsatz am Jugendhaus war nicht der Einzige, bei dem Polizeibeamte am Wochenende in Memmingen wegen Verstößen gegen die Corona-Regeln ausrückten. In der Mozartstraße beendeten Polizisten am Samstagabend aus dem gleichen Grund eine Hochzeitsfeier. Auch hier ergingen laut Polizeibericht mehrere Anzeigen nach dem Infektionsschutzgesetz.

Polizei kontrolliert verstärkt Einhaltung der Corona-Einschränkungen

Im November gilt deutschlandweit ein sogenannter Lockdown-Light, um die stark gestiegene Ausbreitung des Corona-Virus' (mehr zur aktuellen Entwicklung hier) einzudämmen. Verstöße gegen Regeln wie Maskenpflicht und Kontaktbeschränkungen werden von der Polizei kontrolliert und oft auch angezeigt.

Mehr Nachrichten aus Memmingen und dem Unterallgäu lesen Sie hier.