Bad Wörishofen

42-Jähriger rastet aus und beißt Nachbarn

128809262

Zwei Einsätze, ein Täter: In Bad Wörishofen hat ein aggressiver Mann die Polizei auf Trab gehalten.

Bild: Friso Gentsch/dpa (Symbolfoto)

Zwei Einsätze, ein Täter: In Bad Wörishofen hat ein aggressiver Mann die Polizei auf Trab gehalten.

Bild: Friso Gentsch/dpa (Symbolfoto)

In Bad Wörishofen ist ein Mann am Mittwoch völlig durchgedreht und hat seinen Nachbarn gebissen. Die Lebensgefährtin des aggressiven Mannes floh.

04.06.2020 | Stand: 13:20 Uhr

Am späten Mittwochnachmittag hat die Polizei einen durchgedrehten 42-Jährigen festgenommen. Zuvor hatte sich der Mann in der Messerschmittstraße in Bad Wörishofen heftig mit seiner Verlobten gestritten. Der Streit wurde so intensiv, dass auch Geschirr und Wohnungsgegenstände aus dem Fenster auf den Rasen und Gehweg flogen. Ein Nachbar bemerkte laut Polizei den Lärm und eilte der 41-jährigen Frau zur Hilfe. Der aufgebrachte Verlobte biss dem Nachbarn daraufhin in den Finger, was dieser dem betrunkenen Streithahn mit einem Faustschlag ins Gesicht zurückzahlte. Als die Polizei eintraf, war der 42-jährige Mann bereits mit seinem Roller geflohen, konnte aber durch eine weitere Polizeistreife in Mindelheim gefasst werden. Der Atemalkoholtest bei dem Mann ergab 1,1 Promille. Die Polizei verhängte ein Kontaktverbot gegen den 42-Jährigen und nahm ihm die Wohnungsschlüssel ab. Nach einer Blutentnahme wurde der Mann wieder entlassen.

42-jähriger Wörishofer rastet am selben Abend erneut aus

Die Ruhe war allerdings nur von kurzer Dauer, denn am Abend bat die Freundin des 42-Jährigen die Polizei erneut um Hilfe. Die Frau war nach einem zweiten handgreiflichen Streit zu ihrem Nachbarn geflohen. Das brachte den 42-jährigen Wörishofer erneut zum Durchdrehen: Nach Angaben der Polizei schlug er die Fensterscheibe des Nachbarn ein und kletterte in dessen Wohnung. Der Eindringling wollte seine Freundin dann zur Rede stellen, doch diese hatte sich in einem Zimmer eingeschlossen. Der Betrunkene versuchte deshalb, die Tür aufzubrechen, was ihm jedoch nicht gelang. Anschließend flüchtete er erneut mit seinem Roller. Die Polizei konnte den Mann kurze Zeit später festnehmen und führte einen zweiten Alkoholtest durch: Der Wert lag noch immer über einem Promille. Zur Vorsorge brachten die Beamten den Mann in ein Krankenhaus. Das Ergebnis seiner Ausraster: Er wird nun wegen häuslicher Gewalt, mehrfacher Körperverletzung, Sachbeschädigung, Hausfriedensbruch, Beleidigung und Trunkenheit im Verkehr in zwei Fällen angezeigt.