Großer Erfolg für Schülerin aus Memmingen

Ada Grossmann aus Memmingen ist Deutschlands beste Vorleserin

Ada Grossmann aus Memmingen hat das Bundesfinale des Vorlesewettbewerbs in Berlin gewonnen.

Ada Grossmann aus Memmingen hat das Bundesfinale des Vorlesewettbewerbs in Berlin gewonnen.

Bild: Bernhard-Strigel-Gymansium

Ada Grossmann aus Memmingen hat das Bundesfinale des Vorlesewettbewerbs in Berlin gewonnen.

Bild: Bernhard-Strigel-Gymansium

Die zwölfjährige Schülerin vom Bernhard Strigel-Gymnasium setzt sich beim Bundesfinale in Berlin durch.
21.06.2022 | Stand: 21:34 Uhr

Deutschlands beste Vorleserin kommt in diesem Jahr aus Memmingen. Die zwölfjährige Ada Grossmann vom Bernhard-Strigel-Gymnasium hat sich im Bundesfinale in Berlin als Vertreterin Bayerns gegen 15 weitere Schülerinnen und Schüler aus den anderen Bundesländern durchgesetzt. Die Sechstklässlerin las aus dem Buch „Der Tag, an dem ich versehentlich die ganze Welt belog“ von Lisa Thompson vor. Die Jury überzeugte sie vor allem mit ihrer facettenreichen Stimme. Der Wettbewerb wurde via Livestream auch über den Kinderkanal Kika übertragen. Moderiert wurde die Veranstaltung von Muschda Sherzadar vom Tigerenten-Club.

Sie wollen immer über die neuesten Nachrichten aus Memmingen informiert sein? Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen, täglichen Newsletter "Der Tag in Memmingen".

Schulklasse aus Memmingen bei Vorlesewettbewerb live zugeschaltet

Zur Unterstützung wurde ihre Schulklasse aus Memmingen zugeschaltet, die ihrer Mitschülerin fleißig die Daumen drückte. Insgesamt hatten in diesem Jahr 480.000 Schülerinnen und Schüler an dem Wettbewerb teilgenommen, den der Börsenverein des Deutschen Buchhandels ausgerichtet hat. Mit dem Sieg von Ada Grossmann geht der Wanderpokal diesmal nach Memmingen. Darüber hinaus gibt es ein umfangreiches Buchpaket für die Schulbibliothek. Außerdem darf Ada im kommenden Jahr beim Bundesfinale selbst in der Jury sitzen.

Mehr Nachrichten aus Memmingen lesen Sie hier.