Unfall bei Aichstetten

Autofahrer schläft auf A96 ein - und hat Riesenglück

Ein Autofahrer ist auf der A96 eingeschlafen und mit seinem Wagen gegen eine Leitplanke gekracht.

Ein Autofahrer ist auf der A96 eingeschlafen und mit seinem Wagen gegen eine Leitplanke gekracht.

Bild: Boris Roessler, dpa (Symbolbild)

Ein Autofahrer ist auf der A96 eingeschlafen und mit seinem Wagen gegen eine Leitplanke gekracht.

Bild: Boris Roessler, dpa (Symbolbild)

Ein Autofahrer schläft auf der A96 auf dem Weg in Richtung Memmingen ein. Als er aufwacht, ist es allerdings bereits zu spät.
01.12.2022 | Stand: 16:07 Uhr

Einen guten Schutzengel hatte ein 29-Jähriger bei einem Unfall am Montagmorgen auf der A96 bei Aichstetten (Landkreis Ravensburg). Der Autofahrer war laut Polizei von Lindau in Richtung Memmingen unterwegs - und schlief ein. Sein Chevrolet kam daraufhin nach links von der Fahrbahn ab.

Autofahrer schläft ein: Wagen kracht gegen Leitplanke

Der Pkw krachte gegen die Mittelleitplanke auf der Autobahn. Durch den Aufprall wurde der Autofahrer wieder wach, der 29-Jährige blieb unverletzt. Außerdem entstand ein Schaden von etwa 3000 Euro.

Der 29-Jährige fuhr anschließend auf den nächsten Autobahnrasthof. Dort wechselte er einen platten Reifen und fuhr weiter. Der Mann meldete erst im Nachhinein den Unfall.

Weitere Nachrichten aus dem Unterallgäu finden Sie hier.