Geburtstag

Albert Heuß - ein Memminger Urgestein wird 80 Jahre alt

Albert Heuß

Albert Heuß feiert am 16. November seinen 80. Geburtstag.

Bild: Heuß

Albert Heuß feiert am 16. November seinen 80. Geburtstag.

Bild: Heuß

Der ehemalige Stadtrat der Freien Wähler engagiert sich seit vielen Jahren für seine Mitmenschen, ist aktiv in Vereinen und der evangelischen Kirchengemeinde.
16.11.2021 | Stand: 05:40 Uhr

Mit Albert Heuß feiert am Dienstag, 16. November, ein Memminger Urgestein seinen 80. Geburtstag. Der langjährige Stadtrat und Berufsschullehrer engagiert sich seit vielen Jahren ehrenamtlich für seine Mitmenschen.

Die Liste der Ehrenämter, die Heuß innehatte, ist so umfangreich, dass hier nur die wichtigsten Bereiche genannt werden sollen:

Da steht an erster Stelle die Evangelische Gemeindejugend, die Albert Heuß eine echte Herzensangelegenheit ist und die er von 1967 bis 1991 leitete. Seine „große Liebe“ gehörte auch dem Bläserchor St. Martin der evangelischen Kirchengemeinde. Hier war der begeisterte Musiker von 1955 bis 2012 mit Herzblut aktiv.

Albert Heuß war 18 Jahre im Memminger Stadtrat

Dass Heuß sich irgendwann auch in die Kommunalpolitik „einmischen“ würde, war nur eine logische Entwicklung. Dem Memminger Stadtrat gehörte Heuß ab Mai 1996 insgesamt 18 Jahre lang an – und zwar als Mitglied des auf seine Initiative hin gegründeten Vereins Freie Wähler Memmingen. Bei kontroversen Diskussionen blieb sich Heuß immer selbst treu und begegnete seinen Mitmenschen stets mit Respekt, Achtung und Wertschätzung. (Lesen Sie auch: Ludwig Demmeler - ein Mann der Tat mit klaren Positionen)

Heuß verlor früh seinen Vater

Um das große ehrenamtliche Engagement von Albert Heuß richtig würdigen zu können, muss man wissen, dass er sehr früh seinen Vater verlor, der im Krieg fiel. Heuß wurde im Leben nichts geschenkt – dennoch war es ihm immer wichtig, sich für das Gemeinwohl und seine Mitmenschen einzusetzen, nicht nur in Vereinen und kommunalen Gremien, sondern auch mit direkt geleisteter Hilfe. Für Asylbewerber und Aussiedler hat er zum Beispiel nicht nur Wohnraum organisiert, sondern auch renoviert.

Lesen Sie auch
##alternative##
Volkstrauertag

Im südlichen Ostallgäu wird in Reden daran erinnert: Krieg und Diktatur dürfen sich nicht wiederholen

Weitere Nachrichten aus Memmingen und Umgebung lesen Sie hier.