Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Freizeitpark

Betreiber stinksauer! Wieso der Skyline Park bei Bad Wörishofen weiter geschlossen bleiben muss

Der Allgäu Skyline Park bei Bad Wörishofen muss trotz weitreichender Corona-Lockerungen weiter geschlossen bleiben.

Der Allgäu Skyline Park bei Bad Wörishofen muss trotz weitreichender Corona-Lockerungen weiter geschlossen bleiben.

Bild: Markus Heinrich (Archiv)

Der Allgäu Skyline Park bei Bad Wörishofen muss trotz weitreichender Corona-Lockerungen weiter geschlossen bleiben.

Bild: Markus Heinrich (Archiv)

Hotels und Außengastronomie dürfen öffnen, der Allgäu Skyline Park bei Bad Wörishofen muss geschlossen bleiben. Was Gesundheitsminister Holetschek dazu sagt.
02.06.2021 | Stand: 08:37 Uhr

Aufbruchsstimmung und Aufatmen im Unterallgäu: Nachdem der Inzidenzwert gesunken ist, dürfen seit Sonntag Hotels und Außengastronomie wieder öffnen. Die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen liegt seit Sonntag erstmals wieder in der gesamten Region unter 100. Das hat das Robert-Koch-Institut (RKI) bekannt gegeben. Freude und Erleichterung hier, Frust und Wut bei Joachim Löwenthal, der den beliebten Skyline Park weiterhin nicht öffnen darf.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat