Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Homeoffice

Arbeiten wir jetzt fast nur noch von Zuhause aus?

Spies

Für den Mindelheimer Max Spies ist Homeoffice nichts Neues: Er arbeitet seit vielen Jahren von Zuhause aus und spricht jetzt über die Chancen und Risiken der Heimarbeit.

Bild: Johann Stoll

Für den Mindelheimer Max Spies ist Homeoffice nichts Neues: Er arbeitet seit vielen Jahren von Zuhause aus und spricht jetzt über die Chancen und Risiken der Heimarbeit.

Bild: Johann Stoll

Max Spies aus Mindelheim ist seit vielen Jahren im Homeoffice tätig. Er spricht über Chancen sowie Risiken. Zudem erklärt er, wo Heimarbeit nicht weiterhilft.
11.07.2020 | Stand: 18:00 Uhr

Ein Virus verändert die Arbeitswelt. Kaum waren die ersten Menschen mit Corona infiziert, schickten Unternehmen ihre Mitarbeiter zum eigenen Schutz ins Homeoffice. Was lange undenkbar schien, war plötzlich möglich. Bleibt diese neue Arbeitswelt auch nach Corona? Wir sprachen mit Max Spies. Der 51-jährige Mindelheimer hat große Erfahrungen in Heimarbeit. Seit fast 18 Jahren arbeitet er von Zuhause aus, zuerst für ein Schweizer Unternehmen, heute für eine Essener Firma. Spies berät Unternehmen, wie sie ihre Ressourcen optimal einsetzen können.

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.