Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Architektur

Architekturforum Allgäu: Mehr Kunst in sozialen Brennpunkten

Mehr Kunst im Stadtraum fordert Architekt Achim Aisslinger, der jetzt in der Galerie Riedmiller in Bad Grönenbach/Thal zu Gast war.

Mehr Kunst im Stadtraum fordert Architekt Achim Aisslinger, der jetzt in der Galerie Riedmiller in Bad Grönenbach/Thal zu Gast war.

Bild: Harald Holstein

Mehr Kunst im Stadtraum fordert Architekt Achim Aisslinger, der jetzt in der Galerie Riedmiller in Bad Grönenbach/Thal zu Gast war.

Bild: Harald Holstein

Architekt Aisslinger sagt, "Werke in Städten müssen nicht immer nur Skulpturen auf Verkehrskreiseln sein". Er stellt auch provokante Thesen auf.
15.10.2020 | Stand: 08:55 Uhr

Nach vier Jahren Pause nimmt das Architekturforum Allgäu die Reihe hochkarätiger Vorträge mit ausgesuchten Themen zu Architektur, Landschaft, Kunst und Design wieder auf. Die sechzehnte Veranstaltung („Thal #16“) befasste sich mit dem Thema „Kunst im öffentlichen Raum“. Gastgeberin war wie gewohnt die Galerie Riedmiller in der ehemaligen Käserei in Bad Grönenbach/Thal. Das Interesse am Gastredner Achim Aisslinger war groß – allerdings musste die Besucherzahl wegen Corona auf 22 beschränkt werden.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat