Bad Grönenbach

Auffahrunfall auf A7 bei Bad Grönenbach: Autobahn teilweise gesperrt

Teilweise gesperrt war am Montagvormittag die A7 an der Anschlussstelle Bad Grönenbach in Fahrtrichtung Ulm. Eine 52-Jährige zog beim Auffahren auf die Autobahn direkt auf die Überholspur. Eine 19-Jährige konnte nicht mehr bremsen.

Teilweise gesperrt war am Montagvormittag die A7 an der Anschlussstelle Bad Grönenbach in Fahrtrichtung Ulm. Eine 52-Jährige zog beim Auffahren auf die Autobahn direkt auf die Überholspur. Eine 19-Jährige konnte nicht mehr bremsen.

Bild: David Young, dpa (Symbolbild)

Teilweise gesperrt war am Montagvormittag die A7 an der Anschlussstelle Bad Grönenbach in Fahrtrichtung Ulm. Eine 52-Jährige zog beim Auffahren auf die Autobahn direkt auf die Überholspur. Eine 19-Jährige konnte nicht mehr bremsen.

Bild: David Young, dpa (Symbolbild)

Beim Auffahren auf die A7 bei Bad Grönenbach zieht eine 52-Jährige direkt auf die Überholspur. Eine 19-Jährige kann nicht mehr bremsen. Sie muss verletzt ins Krankenhaus.
16.02.2021 | Stand: 16:28 Uhr

Zu einem Auffahrunfall auf der Überholspur ist es am Montag, 15. Februar, gegen 11 Uhr bei auf der A7 bei Bad Grönenbach gekommen. Eine 52-Jährige fuhr mit ihrem Auto an der Anschlussstelle Bad Grönenbach auf die A7 in Richtung Ulm auf. Hierbei zog sie laut Polizei unmittelbar vor einem herannahenden Lkw direkt auf die Überholspur. Dabei übersah sie einen dort mit wesentlich höherer Geschwindigkeit fahrenden Pkw, dessen 19-jährige Fahrerin nicht mehr rechtzeitig reagieren konnte und auf das Auto der 52-Jährigen fuhr.

Auffahrunfall auf A7 bei Bad Grönenbach: Autobahn teilweise gesperrt

Während die Unfallverursacherin unverletzt blieb, musste die 19-Jährige mit mittelschweren Verletzungen in ein Krankenhaus gerbracht werden. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt etwa 10.000 Euro, wie die Polizei berichtet. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Zur Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge sperrte die Feuerwehr Bad Grönenbach für knapp eine Stunde der Seitenstreifen und den rechten Fahrstreifen. Gegen die 52-Jährige wurden Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

Lesen Sie auch: Kaufbeuren: Junge Frau bei Unfall verletzt