Modernisierung

Aufpolierte Grundschule in Heimertingen

HM Schule

Die West- und Ostfassade der Grundschule Heimertingen wurde modernisiert. Zudem erhielt das Gebäude eine neue Eingangstür.

Bild: August Striegel

Die West- und Ostfassade der Grundschule Heimertingen wurde modernisiert. Zudem erhielt das Gebäude eine neue Eingangstür.

Bild: August Striegel

Fassade des Gebäudes in Heimertingen wurde erneuert. Nun öffnet sich die Eingangstür sogar automatisch.
##alternative##
Von August Striegel
18.09.2021 | Stand: 15:00 Uhr

Aufgewertet präsentiert sich nun das Gebäude der Heimertinger Grundschule: Die gesamte West- und Ostfassade wurde im Bereich der Aula modernisiert und zudem energetisch auf den neuesten Stand gebracht. Die Schülerinnen und Schüler der zweiten bis vierten Klasse aus den Gemeinden Heimertingen, Fellheim und Pleß staunten nicht schlecht, als sie am ersten Schultag den gewohnten Weg ins Schulgebäude nehmen wollten: Die neue, in hellem Geld leuchtende Eingangstüre befindet sich nun einige Meter weiter links und öffnet sich automatisch.

Dreifaches Sicherheitsglas

Nach längerer Planung habe man sich entschlossen, die Eingangsfassaden im westlichen und östlichen Bereich der Aula mit Holz-Alu-Glaselementen zu erneuern, erklärt Heimertingens Bürgermeister Josef Wechsel, zugleich Schulverbandsvorsitzender. Mit dem dreifachen Sicherheitsglas sei man auch energetisch auf dem aktuellsten Stand.

Der Zahn der Zeit hatte Wechsel zufolge am 1983 fertiggestellten Gebäude seine Spuren hinterlassen. Die Glasfenster waren teilweise trüb geworden, Dichtungen waren verhärtet und durch die Ritzen der Eingangstür strömte immer wieder kalte Luft. Der frühere Fellheimer Bürgermeister Alfred Grözinger, der mit der Problematik vertraut war, stellte laut Wechsel dank seiner beruflichen Kenntnisse als Architekt eine große Hilfe dar und begleitete die gesamte Planung und Bauausführung. So konnten alle Arbeiten während der Sommerferien erledigt und abgeschlossen werden. Die Kosten dieser Maßnahme belaufen sich auf rund 110 000 Euro, die zu 50 Prozent auf die Gemeinde Heimertingen entfallen, während Fellheim und Pleß die Restsumme übernehmen.

Neue Küche für Ganztagsschule

Als zweite Maßnahme wurde in einem freien Seitenraum eine neue Ausgabeküche für die Offene Ganztagsschule eingerichtet, sagte Bürgermeister Wechsel. Über eine Durchreiche kann das Essen nun auf kurzem Weg in den Mehrzweckraum ausgegeben werden. Hintergrund: Die bisherige Theke in der Aula hatte sich als zu klein erwiesen, da die Zahl der teilnehmenden Schülerinnen und Schüler in den vergangenen Jahren stark gestiegen ist. So wird fast die Hälfte der 150 Jungen und Mädchen über die reine Schulzeit hinaus betreut.

Lesen Sie auch: Verkehrsaktion zum Schulstart: So wird der Schulweg für Kinder zur sicheren Sache

Lesen Sie auch
##alternative##
Schule

Neun Millionen Euro für den Neubau der Mittelschule in Blaichach