Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Jedes Tier einen Namen

Babenhauser Ehepaar züchtet in seiner Freizeit Schafe

Emanuel Weinhart mit Schafen

Mindestens einmal täglich schaut Emanuel Weinhart nach seinen Schafen.

Bild: Claudia Bader

Mindestens einmal täglich schaut Emanuel Weinhart nach seinen Schafen.

Bild: Claudia Bader

Alles begann mit einem Lamm, das Emanuel Weinhart als Kind mit der Flasche großzog. Was die Leidenschaft für Schafe für ihn und seine Frau Silvia ausmacht.
##alternative##
Von Claudia Bader
15.04.2021 | Stand: 12:08 Uhr

Einen Namenstagskalender haben Silvia und Emanuel Weinhart aus Babenhausen immer griffbereit. Vor allem zwischen Weihnachten und Ostern. In diesen Wochen liegt nämlich die Lammzeit ihrer Schafherde. „Jedes neugeborene Lämmlein erhält den Namen des Heiligen, dessen liturgischer Gedenktag gerade gefeiert wird“, sagt das Ehepaar. So braucht es nicht lange überlegen, wie das neugeborene Tier künftig gerufen wird. Statt einer Nummer wird auf der Ohrmarke der jeweilige Name vermerkt. Ob Heinerle, Marie, Filippa, Anna, Evi, Alice oder Michel – jedes der zwischen drei Wochen und zehn Jahre alten Schafe hat seine individuelle Anrede.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat