Bad Grönenbach

Bad Clevers darf als erstes „Freibad“ in der Region öffnen

Bad Clevers

Das Naturfreibad Clevers war das erste Bad in unserer Region, das bereits am vergangenen Samstag seine Pforten öffnen durfte. Allerdings kamen zum Auftakt wegen des kühlen Windes noch nicht sehr viele Besucher, so dass die Corona-Abstandsregeln problemlos eingehalten werden konnten.

Bild: Franz Kustermann

Das Naturfreibad Clevers war das erste Bad in unserer Region, das bereits am vergangenen Samstag seine Pforten öffnen durfte. Allerdings kamen zum Auftakt wegen des kühlen Windes noch nicht sehr viele Besucher, so dass die Corona-Abstandsregeln problemlos eingehalten werden konnten.

Bild: Franz Kustermann

Für Naturbad in Grönenbach gelten andere Regeln als für "normale" Freibäder. So drehten in Bad Clevers die ersten Schwimmer schon ihre Runden.

04.06.2020 | Stand: 10:43 Uhr

Weil das Bad Clevers in Bad Grönenbach offiziell kein Freibad ist, sondern ein Naturbadesee, durfte der Kurort sein beliebtes Gewässer am Fuße des Schlossbergs bereits am vergangenen Samstag öffnen. Die anderen Freibäder dürfen erst am kommenden Montag, 8. Juni, nachziehen. Trotz eines recht kühlen Windes kamen am Samstag die ersten Freibad-Fans ins Bad Clevers. „Die Leute kommen, schauen sich ein wenig um, und gehen dann wieder“, beschrieb Kioskbetreiber Marwan Hayder am Samstag die Situation vor Ort. Für ihn ist es heuer die dritte Badesaison im Clevers.

>> Lesen Sie hier: Bürsten und Schrubben für die Memminger Freibad-Öffnung <<

Am Pfingstsonntag wagten sich dann die ersten hinein ins kühle und kristallklare Nass. Hayder misst jeden Morgen die Wassertemperatur: Diese stieg an der Wasseroberfläche am Pfingstmontag von 16 Grad am frühen Morgen bis mittags bereits erstmals über die 20-Grad-Marke. Die „gute Seele des Freibads“ hat zur Eröffnung sogar seine beiden Söhne, Massim und Teddy, mitgebracht, die notfalls beim Service im Kiosk aushelfen könnten: Am Montag war das aber noch nicht notwendig und so konnten die beiden unter dem Sonnenschirm gemütlich ihren Kaffee genießen.

84-Jährige ist die Erste im See

Eine 84-jährige Frau aus einer Bad Grönenbacher Bäckerei zog laut Hayder im Clevers wie immer als Erste ihre Runden im See. Wolfgang Dorn stürzte sich am Nachmittag bereits zum zweiten Mal in die Fluten und meinte hinterher ganz begeistert: „Das Wasser ist wunderbar. Ich war auch am Vormittag schon mal hier.“ Der langjährige Marktrat und Tiefbaufachmann sagte: „Ich kenne das Clevers nun schon seit 60 Jahren – da freut man sich, wenn man wieder schwimmen darf.“

Auch Berthold Stump, der einstige Gastwirt des Illerbeurer Gromerhofs, kam zur Clevers-Eröffnung: „Der Marwan Hayder hat 14 Jahre bei mir gearbeitet und wir sind dicke Freunde geworden“, sagte Stump, der jahrzehntelang auch die „Badische Weinstube“ am Marktplatz in Bad Grönenbach betrieben hatte. In die Fluten wollte sich der Rentner an diesem Tag zwar noch nicht stürzen. Dennoch wollte er bei der ersten Eröffnung eines Freibades in der Region dabei sein.

Bei allen Anwesenden war die Freude über die Eröffnung riesengroß, auch wenn das Kinderbecken und die beliebte Rutsche für die Kleinsten vorerst noch ohne Wasser auskommen müssen.