Gewalt-Eskalation in Bad Wörishofen

20-Jähriger bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt: Polizei ermittelt nach Party wegen versuchten Totschlags

Ein Streit bei einer Party in Bad Wörishofen mündete in handfeste Gewalt - die Polizei ermittelt wegen versuchten Totschlags.

Ein Streit bei einer Party in Bad Wörishofen mündete in handfeste Gewalt - die Polizei ermittelt wegen versuchten Totschlags.

Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Ein Streit bei einer Party in Bad Wörishofen mündete in handfeste Gewalt - die Polizei ermittelt wegen versuchten Totschlags.

Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Bittere Bilanz einer Party in Bad Wörishofen: Zwei Gäste wurden bei einem handfesten Streit schwer verletzt. Die Polizei ermittelt wegen versuchten Totschlags.
##alternative##
Von Allgäuer Zeitung
21.09.2021 | Stand: 12:12 Uhr

Wie die Polizei erst jetzt aktuell mitteilt, ist es am Wochenende auf einer Party in Bad Wörishofen zu einer schlimmen Auseinandersetzung gekommen. Zwei Gäste der privaten Feier wurden dabei schwer verletzt: Ein 18-Jähriger wurde bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt, ein 20-Jähriger erlitt durch Tritte ins Gesicht erhebliche Verletzungen. Die Kriminalpolizei in Memmingen ermittelt wegen versuchten Totschlags.

Der Vorfall ereignete sich bereits in der Nacht von Freitag auf Samstag (18.9.2021) im Bad Wörishofer Ortsteil Obergammenried.

Zwei junge Männer bei Party in Bad Wörishofen schwer verletzt

Auslöser der Gewalttaten waren offenbar ungebetene Gäste, die laut Polizei ohne Einladung auf der Party erschienen waren und den Verlauf störten. Das sorgte zunächst für verbale Streitigkeiten, die in der Folge komplett eskalierten: Es kam zu einer wüsten Schlägerei, bei der ein 18-jähriger Gast bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt und ein 20-jähriger Mann durch Tritte erheblich im Gesicht verletzt wurde.

Lesen Sie auch
##alternative##
Versuchter Totschlag

Polizei ermittelt: Jugendlicher sticht in Friedrichshafen mit Messer auf Mann ein

Die ungebetenen Partygäste flüchteten noch vor dem Eintreffen der Polizei und des Rettungsdienstes in unbekannte Richtung. Der verletzte 20-jährige Mann wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Polizei bittet um Hinweise: Zeugen sollen sich dringend melden

Jetzt ermittelt die Polizei wegen versuchten Totschlags - das Fachkommissariat der Memminger Kriminalpolizei hat die Arbeit aufgenommen.

Zeugen, die Angaben zu den Hintergründen der Tat oder den bislang unbekannten Tatbeteiligten machen können oder deren Personalien nicht direkt vor Ort in der Tatnacht durch die Polizei festgestellt wurden, werden dringend gebeten, sich mit der Memminger Kriminalpolizei (08331/100-0) oder der Polizeiinspektion Bad Wörishofen (08247/96800) in Verbindung zu setzen.

Mehr Nachrichten aus dem Unterallgäu und aus Memmingen laufend aktuell hier.