Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Neues Boardinghaus?

Bauvorhaben in Eisenburg bereitet Nachbarn große Sorgen

In diesem Haus in Eisenburg sollen nach dem Willen des Inhabers einmal fünf Wohnungen Platz finden. Nachbarn sind dagegen. Denn sie rechnen damit, dass das Gebäude als sogenanntes Boardinghaus genutzt wird.

In diesem Haus in Eisenburg sollen nach dem Willen des Inhabers einmal fünf Wohnungen Platz finden. Nachbarn sind dagegen. Denn sie rechnen damit, dass das Gebäude als sogenanntes Boardinghaus genutzt wird.

Bild: Siegfried Rebhan

In diesem Haus in Eisenburg sollen nach dem Willen des Inhabers einmal fünf Wohnungen Platz finden. Nachbarn sind dagegen. Denn sie rechnen damit, dass das Gebäude als sogenanntes Boardinghaus genutzt wird.

Bild: Siegfried Rebhan

Ein Eigentümer möchte fünf Wohnungen in ein Einfamilienhaus bauen. Anwohner befürchten Lärmbelästigung. Was Memminger Stadträte dagegen tun wollen.
09.11.2020 | Stand: 16:51 Uhr

Ein Bauantrag treibt derzeit Anwohnern und Stadträten Sorgenfalten auf die Stirn: Ein Hausbesitzer möchte in Eisenburg fünf Wohnungen in ein Einfamilienhaus bauen. Die Nachbarn befürchten, dass das Gebäude als sogenanntes Boarding-Haus genutzt wird. Dort würden dann also Fachkräfte aus anderen Regionen eine bestimmte Zeit wohnen, während sie im Raum Memmingen ihrer Arbeit nachgehen. Laut den Anwohnern wird das Haus bereits seit Längerem so genutzt. Und dies sei mit erheblicher Lärmbelästigung verbunden – und zwar durch lautstarkes Feiern und durch mehr Autoverkehr.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat