Wiedergeltingen

Beinahe im Kühlraum erfroren - Drama um Lastwagenfahrer im Unterallgäu

Die Polizei befreite einen italienischen Lastwagenfahrer aus einer misslichen Lage.

Die Polizei befreite einen italienischen Lastwagenfahrer aus einer misslichen Lage.

Bild: Jonas Güttler (Symbolfoto)

Die Polizei befreite einen italienischen Lastwagenfahrer aus einer misslichen Lage.

Bild: Jonas Güttler (Symbolfoto)

Nur knapp dem Erfrierungstod entgangen ist ein Lastwagenfahrer bei Wiedergeltingen (Unterallgäu).
Die Polizei befreite einen italienischen Lastwagenfahrer aus einer misslichen Lage.
Von Allgäuer Zeitung
31.01.2021 | Stand: 12:48 Uhr

Es muss ein Alptraum gewesen sein, den ein Lastwagenfahrer aus Italien bei Wiedergeltingen im Unterallgäu erlebte. Nur knapp entkam der Mann dem Erfrierungstod, wie die Polizei am Samstag mitteilte.

Doch der Reihe nach: Der Fahrer eines Fleischtransporters bemerkte einen Fehler in der Kühlung seines Aufliegers und wollte diesen beheben. Er stellte seinen Lkw am Straßenrand ab und stieg in den Kühler.

Wind weht Tür zu: Lastwagenfahrer plötzlich in Eiseskälte gefangen

Als er in dem geschlossenen Kasten war, wehte der starke Wind die Türe zu und der Italiener war in seinem eigenen Auflieger gefangen. In dem Kühlraum herrschten eisigen Temperaturen von etwa minus zehn Grad, teilte ein Polizeisprecher auf Anfrage unserer Redaktion mit.

Zum Glück hatte der Lkw-Fahrer sein Handy dabei - und er hatte obendrein Empfang. Ansonsten wäre wohl stunden- oder vielleicht sogar tagelang niemandem aufgefallen, dass er in der Kühlkammer gefangen war.

(Lesen Sie auch: Polizei befreit 14 Hunde aus Transporter an Lindauer Grenze - Wie es den Welpen geht)

So jedoch konnte er einen Notruf absetzen. Trotz einiger Sprachbarrieren gelang es der Polizei seinen Standort im Bereich der OAL 18 zu ermitteln.

Schnell fuhren Beamte der Polizeiinspektion Bad Wörishofen los und konnten wenig später den komplett durchgefrorenen Fahrer aus seinem Verlies befreien. Nach dem Aufwärmen konnte er seine Fahrt unversehrt fortsetzen - und wird sich vermutlich auf wärmere Gefilde in seiner Heimat freuen.

Polizei entdeckt Asylbewerber in Lastwagen bei Marktoberdorf

In Marktoberdorf waren erst am Donnerstag vier Asylbewerber nach einer langen Reise aus Rumänien in einem Lkw von der Polizei entdeckt worden. Wie es dazu kam und wie es den Männern geht lesen Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren: Corona-Partys im Allgäu halten Polizei auf Trab - 13 Personen feiern in kleinem Raum in Eggenthal