Diesen Artikel lesen Sie nur mit
So geht Zivilcourage

Alarm in Benninger Kirche: Pfarrsekretärin verfolgt Verdächtige

1194 Die Figuren auf dem Taufstein môssen die Männer gewaltvoll bewegt haben, damit ôberhaupt der Diebstahlalarm anschlug. Roswitha Warsitzka hat die Männer zur Rechenschaft gezogen. Foto: Dunja Schôtterle  1199/1200 Drei Opferstöcke fôr unterschiedliche Spendensammlungen gibt es in der katholischen Kirche St. Peter und Paul in Benningen, in deren Verwaltung Roswitha Warsitzka als Pfarrsekretärin tätig ist. Foto: Dunja Schôtterle

Auf die Figuren am Taufstein in der Benninger Kirche müssen zwei Männer mit massiver Gewalt eingewirkt haben – sonst wäre der Alarm nicht ausgelöst worden. Pfarrsekretärin Roswitha Warsitzka hat die mutmaßlichen Täter verfolgt und gestellt.

Bild: Dunja Schütterle

Auf die Figuren am Taufstein in der Benninger Kirche müssen zwei Männer mit massiver Gewalt eingewirkt haben – sonst wäre der Alarm nicht ausgelöst worden. Pfarrsekretärin Roswitha Warsitzka hat die mutmaßlichen Täter verfolgt und gestellt.

Bild: Dunja Schütterle

Als zwei Männer den Diebstahlalarm in der Kirche in Benningen bei Memmingen auslösen, rennt Roswitha Warsitzka (62) los und stellt die beiden.
16.07.2021 | Stand: 11:42 Uhr

Ein ohrenbetäubender Alarm ertönt in der Kirche. Er ist so laut, dass Pfarrer Henryk Krowicki später sagt, er konnte den Altarraum nur mit den Händen an den Ohren betreten. Zwei verdächtige Männer verlassen das Gotteshaus schnellen Schrittes – und Pfarrsekretärin Roswitha Warsitzka? Sie rennt den beiden kurz entschlossen hinterher und stellt sie.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar
Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.