Betrüger im Internet

17.000 Euro verloren: Aitracher fällt auf Internet-Betrüger rein

Um eine fünfstellige Summe haben Betrüger einen Mann aus Aitrach gebracht.

Um eine fünfstellige Summe haben Betrüger einen Mann aus Aitrach gebracht.

Bild: Karl-Josef Hildenbrand, dpa (Symbolbild)

Um eine fünfstellige Summe haben Betrüger einen Mann aus Aitrach gebracht.

Bild: Karl-Josef Hildenbrand, dpa (Symbolbild)

Ein Mann aus Aitrach fällt auf Internet-Betrüger rein. Die Unbekannten versprachen einen hohen Gewinn auf einer Trading-Plattform. Das rät die Polizei.
14.09.2021 | Stand: 17:10 Uhr

Betrüger haben einen 58-Jährigen aus Aitrach (Landkreis Ravensburg) um einen fünfstelligen Betrag gebracht. Die Unbekannten hatten dem Mann einen hohen Gewinn bei einer Geldanlage auf einer Trading-Plattform versprochen. Sie gaben an, dass er dafür eine Gebühr von 17.000 Euro begleichen müsse. Das Geld überwies der Mann an ein Bitcoin-Konto. Die Betrüger buchten daraufhin immer wieder Geld ab, ohne das der Aitracher einen Ertrag erhielt.

Betrüger im Internet: Polizei warnt vor verlockenden Angeboten

Die Polizei warnt vor verlockenden Angeboten, die schnelles Geld versprechen. Meist stecken Betrüger dahinter. Die Polizei rät, sich aussagekräftige Referenzen zeigen und sich nicht unter Druck setzen zu lassen.

Lesen Sie auch: Angebliche Heiler: Frau aus Kaufbeuren um vierstelligen Betrag betrogen