Grenz- und länderüberschreitendes Musikevent

Bezirksmusikfest Oberopfingen 2023: „Das wird eine Super-Festivität“

Blasmusik ist Trumpf beim Bezirksmusikfest des Allgäu-Schwäbische Musikbunds im Bezirk 6 Memmingen, das in diesem Jahr im baden-württembergischen Oberopfingen gefeiert wird. Die große Gestivität findet vom 15. bis 18. Juni statt.

Blasmusik ist Trumpf beim Bezirksmusikfest des Allgäu-Schwäbische Musikbunds im Bezirk 6 Memmingen, das in diesem Jahr im baden-württembergischen Oberopfingen gefeiert wird. Die große Gestivität findet vom 15. bis 18. Juni statt.

Bild: Ralf Lienert (Symbolfoto)

Blasmusik ist Trumpf beim Bezirksmusikfest des Allgäu-Schwäbische Musikbunds im Bezirk 6 Memmingen, das in diesem Jahr im baden-württembergischen Oberopfingen gefeiert wird. Die große Gestivität findet vom 15. bis 18. Juni statt.

Bild: Ralf Lienert (Symbolfoto)

In Oberopfingen steht das Bezirksmusikfest an. Die Blaskapelle ist das einzige Ensemble aus Baden-Württemberg im Bezirk 6 des Allgäu-Schwäbischen Musikbunds.
25.01.2023 | Stand: 12:06 Uhr

Der Allgäu-Schwäbische Musikbund (ASM) im Bezirk 6 Memmingen steuert mit dem Bezirksmusikfest 2023 – das vom 15. bis 18. Juni in Oberopfingen stattfindet – auf einen Höhepunkt zu.

Bezirksleiter Peter Zettler betonte während einer gut besuchten Mitgliederversammlung in der Festhalle in Kirchdorf, dass eine der Besonderheiten dieses Blasmusik-Events die länderübergreifende Zusammenarbeit sei. Der ASM-Bezirk Memmingen ist im westlichen Unterallgäu angesiedelt. Außergewöhnlich ist, dass seit über 50 Jahren auch die Musikkapelle Oberopfingen als einziges Blasmusik-Ensemble aus dem baden-württembergischen Nachbarland dem ASM-Bezirk Memmingen angehört.

ASM-Präsident Franz Josef Pschierer betonte daher, dass man sich auf die Ausrichtung dieses grenz- und länderüberschreitenden Bezirksmusikfestes ganz besonders freut. Hier lesen Sie, was dabei geboten wird.

Wertungsspiele Kirchdorf - Den Mitgliederschwund aufhalten

Bezirksdirigentin Heidemarie Kuhn berichtete, dass in musikalischer Hinsicht die Wertungsspiele, die am Wochenende vom 22. und 23. April in Kirchdorf stattfinden, im Vordergrund stehen. Nach vier Dirigentenwechsel und einer Musikkapelle, die noch auf der Suche nach einem musikalischen Leiter ist, sei man gut aufgestellt. Bei kleiner werdenden Kapellen werde es aber wahrscheinlich in Zukunft schwerer, einen Dirigenten zu finden. Der Bezirksvorsitzende meinte, dass es logisch gewesen sei, dass die Mitgliederzahlen während Corona sinken. Der Bezirk Memmingen verfügte 2021 noch über 6196 Mitglieder. In 2022 waren es noch 6009. Wichtig sei es jetzt, dass die Musikkapellen wieder in Schwung kommen, Auftritte und Konzerte absolvieren und die Nachwuchsarbeit intensivieren. Andererseits könne man auch mit einem kleineren Klangkörper qualitativ hochwertige Musik machen. Beachtlich ist laut Peter Zettler, dass die Musikerinnen bei den Aktiven im Bezirk 6 die Oberhand gewonnen haben. Unter den 3065 Aktiven sind erstmals 1567 Musikerinnen gelistet. Die männlichen Kollegen sind bei 1498 Musikern erstmals in der Unterzahl.

Bezirksversammlung ASM Bezirk Memmingen: Unser Bild zeigt den Bezirksvorsitzenden Peter Zettler, den ASM-Präsidenten Franz Josef Pschierer, Reinhard Schwarz und den stellvertretenden Landrat Michael Helfert.
Bezirksversammlung ASM Bezirk Memmingen: Unser Bild zeigt den Bezirksvorsitzenden Peter Zettler, den ASM-Präsidenten Franz Josef Pschierer, Reinhard Schwarz und den stellvertretenden Landrat Michael Helfert.
Bild: Armin Schmid

Einen C3-Dirigentenkurs haben Simon Grotz (Legau), Florian Scholz (Markt Rettenbach), Lara Honold (Lachen), Selina Meixner (Frechenrieden), Stefan Mayer (Heimertingen) sowie Tobias Kustermann, Sebastian Michel und Katharina Vogler ( alle MK Benningen) erfolgreich bestanden. Laut Heidemarie Kuhn leiten alle Absolventen auch bereits eine Musik- oder Jugendkapelle.

Bezirksmusikfest Oberopfingen 2023: "Wird eine Super-Festivität"

„Das wird eine Super-Festivität“, betonte Kirchdorfs Bürgermeister Rainer Langenbacher. Die Ortsvorsteherin Sabine Schmid fügte an, dass die 900 Einwohner umfassende Gemeinde zusammenstehen und die 62 aktiven Musiker unterstützen werde, um das Bezirksmusikfest stemmen zu können. Reinhardt Schwarz fügte an, dass unter dem Motto „Musik gewinnt“ zum Auftakt am 15. Juni ein Sternmarsch mit umliegenden Musikkapellen stattfinden werde. Danach folgt laut dem Vorsitzenden der Oberopfinger Musikkapelle ein Schwäbischer Abend mit der Band „Waidigel“. Am Freitag, 16. Juni, sorgen die jungen Illertaler, die Lausbuam und die Band Muckasäck für Partystimmung. Am Samstag gibt es eine Blasmusikparade mit „Berthold Schick und seine Allgäu 6“ zusammen mit den „Brauhaus Musikanten“. Am Sonntag steht mit einem Festgottesdienst, dem Gemeinschaftschor und dem großen Festumzug das große Finale des Bezirksmusikfests an.