Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Natur

So klappt's auch mit dem Biber

Biber

Der Biber ist im Unterallgäu inzwischen wieder weit verbreitet. Teils kommt es durch die Aktivitäten des nach EU-Recht geschützten Nagetiers zu Problemen.

Bild: Uwe Hirt

Der Biber ist im Unterallgäu inzwischen wieder weit verbreitet. Teils kommt es durch die Aktivitäten des nach EU-Recht geschützten Nagetiers zu Problemen.

Bild: Uwe Hirt

Das geschützte Nagetier ist im Unterallgäu wieder weit verbreitet. Seine Aktivitäten bereichern die Natur, verursachen aber auch Probleme. Wie Experten helfen.
29.06.2021 | Stand: 18:00 Uhr

Zunächst ist es nur ein Rinnsaal – das Bächlein, das am Ortseingang von Ottobeuren die Memminger Straße samt Radweg flankiert. Doch dort, wo es nach einer Biegung zwischen Wiesen weiterverläuft, hat sich eine kleine Gewässerlandschaft entwickelt mit Gewächsen wie Zittergras und Gilbweiderich. Enten sind dort zu entdecken, genauso Blauflügel-Prachtlibellen.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar