Wirtschaft und Umwelt

„Blauer Engel“ für Eco-Box aus Memmingen

Für sein Eco-Box hat das Unternehmen Kolb aus Memmingen jetzt das Umweltzeichen „Blauer Engel“ erhalten.

Für sein Eco-Box hat das Unternehmen Kolb aus Memmingen jetzt das Umweltzeichen „Blauer Engel“ erhalten.

Bild: oh

Für sein Eco-Box hat das Unternehmen Kolb aus Memmingen jetzt das Umweltzeichen „Blauer Engel“ erhalten.

Bild: oh

Kolb-Gruppe erhält als erster Verpackungshersteller das Umwelt-Zertifikat für ein Wellpappe-Produkt. Alternative zur Einkaufstüte.

Für sein Eco-Box hat das Unternehmen Kolb aus Memmingen jetzt das Umweltzeichen „Blauer Engel“ erhalten.
Von Redaktion Allgäuer Zeitung
09.08.2020 | Stand: 06:00 Uhr

Die Kolb Group Memmingen hat nach eigenen Angaben als erster Verpackungshersteller das Umweltzeichen „Blauer Engel“ für Produkte aus Wellpappe erhalten. Dabei handelt es sich um mehrfach verwendbare Einkaufsboxen in verschiedenen Größen – die sogenannten Eco-Boxen.

Voraussetzung für den Erhalt des „Blauen Engels“ ist laut der Unternehmensgruppe zum einen die Verwendung von ökologischem Recyclingpapier der gruppeneigenen Papierfabrik in Kaufbeuren. Zum anderen sei die Zertifizierung erst durch das „innovative und weltweit einzigartige Digitaldruckverfahren von Kolb DigitalSolutions“ möglich gewesen. Sämtliche zur Produktion des Endprodukts erforderlichen Materialien – wie etwa Rohpapier, Stärkeleim und Druckfarben – mussten nach Angaben des Unternehmens unter den vorgegebenen Nachhaltigkeitsgesichtspunkten geprüft werden.

Bei Kolb DigitalSolutions, dem sechsten und damit neuesten Standort der Kolb Group in Memmingen-Amendingen, werden laut einer Pressemitteilung seit mehreren Monaten Wellpappebogen direkt und kontaktlos in bislang ungekannter Druckqualität bedruckt. Auf 3500 Quadratmetern sei man bei Kolb DigitalSolutions darauf ausgerichtet, digitale Verpackungsdrucke zu realisieren und die bedruckten Bogen gleich anschließend auf modernen Anlagen zu stanzen, zu kleben und versandfertig zu verpacken. Vor allem vielfarbige und hochpräzise Druckmotive mit feinsten Details seien so sehr flexibel und schnell umsetzbar.

„Auch in besonderen Zeiten verfolgen wir unsere nachhaltige Unternehmensstrategie. Mit dem erstmaligen Erhalt des Umweltzeichens Blauer Engel für ein Produkt aus Wellpappe überhaupt belegen wir dies eindrucksvoll“, sagt Geschäftsführer Dr. Bernhard Ruffing. Als systemrelevanter Produzent liege der Kolb Group die Gesundheit der Mitarbeiter sehr am Herzen. Zum Schutz der Belegschaft vor dem Coronavirus seien zahlreiche Maßnahmen ergriffen worden, wie etwa das Tragen von Mund-Nase-Abdeckungen, dezentrales Arbeiten und das Einhalten der vorgegebenen Hygienerichtlinien. „Wir hoffen, damit auch vollumfänglich handlungsfähig zu bleiben und mit neuen, nachhaltigen Produktimpulsen weiterhin ein kompetenter Partner für unsere Kunden in sämtlichen Fragen rund um Wellpappe-Verpackungslösungen zu sein“, zeigt sich Ruffing optimistisch.