Erkheim im Unterallgäu

Brand in Futtertrocknung in Erkheim - Großeinsatz der Feuerwehr verhindert Schlimmeres

In Erkheim hat es am Donnerstag in der Futtertrocknungsanlage gebrannt.

In Erkheim hat es am Donnerstag in der Futtertrocknungsanlage gebrannt.

Bild: AZV

In Erkheim hat es am Donnerstag in der Futtertrocknungsanlage gebrannt.

Bild: AZV

In der Futtertrockung in Erkheim im Unterallgäu ist es am Donnerstagabend zu einem Brand gekommen. Ein Großeinsatz der Feuerwehr verhinderte Schlimmeres.
14.10.2021 | Stand: 08:54 Uhr

Am Donnerstagabend ist es zu einem kleinen Brand in der Futtertrocknung Erkheim gekommen. Aufmerksame Mitarbeiter entdeckten einen Feuerschein, der aus einem Abgaskamin stieg und verständigten die Rettungsleitstelle, wie die Polizei Mindelheim mitteilt.

Feuer in Futtertrocknung in Erkheim: Feuerwehren rücken aus

Es folgte ein Großeinsatz: Die Feuerwehren Erkheim, Schlegelsberg und Ottobeuren rückten mit insgesamt 65 Kräften aus. Sie konnten den kleinen Brand schnell löschen. Die Feuerwehrleute entdeckten noch weitere Glutnester, die sie ebenfalls löschten.

Der Sachschaden beträgt deshalb nur rund 750 Euro. Verletzt wurde niemand - die Polizei schließt ein Fremdverschulden aus.

Mehr Nachrichten aus dem Unterallgäu und aus Memmingen laufend aktuell hier.