Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Keine "zweite Welle"?

Corona: Das Virus verbreitet sich in Unterallgäuer Firmen

Symbolfoto - Coronavirus

Mehrere Mitarbeiter von Firmen im Unterallgäu sind laut Gesundheitsamt nach persönlichen Treffen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Allein am Mittwoch waren fünf Unternehmen betroffen.

Bild: Alexander Kaya

Mehrere Mitarbeiter von Firmen im Unterallgäu sind laut Gesundheitsamt nach persönlichen Treffen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Allein am Mittwoch waren fünf Unternehmen betroffen.

Bild: Alexander Kaya

In dieser Woche gab es allein fünf Fälle an einem Tag. Der Leiter des Unterallgäuer Gesundheitsamtes sieht aber noch keine „zweite Welle“.
18.09.2020 | Stand: 18:15 Uhr

Die zuletzt im Unterallgäu wieder steigenden Corona-Infektionszahlen sorgen beim Gesundheitsamt nicht nur für Sorgenfalten, sondern vor allem für jede Menge Arbeit. Der Leiter Dr. Ludwig Walters sagte vor den Bürgermeistern aus dem Landkreis auf einer Dienstbesprechung in Unteregg, dass nicht nur ein Seniorenheim in Ottobeuren, eine Klasse der Mittelschule in Bad Wörishofen und eine Kita in Babenhausen betroffen waren ( siehe auch Bericht unten ). In den vergangenen Tagen hat es vor allem auch Firmen getroffen, die Infektionen nach Meetings melden mussten.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar