Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Demonstration in Memmingen

Wieder Demos zu Corona-Regeln in Memmingen: Wer protestiert dagegen - wer dafür?

Corona-Protest in Memmingen: Über 300 Teilnehmer kamen vor drei Wochen zu einer "Querdenken"-Demo auf den Parkplatz vor der Stadionhalle.

Corona-Protest in Memmingen: Über 300 Teilnehmer kamen vor drei Wochen zu einer "Querdenken"-Demo auf den Parkplatz vor der Stadionhalle.

Bild: Thomas Weigert (Archiv)

Corona-Protest in Memmingen: Über 300 Teilnehmer kamen vor drei Wochen zu einer "Querdenken"-Demo auf den Parkplatz vor der Stadionhalle.

Bild: Thomas Weigert (Archiv)

Wieder gibt es in Memmingen Corona-Demos: "Querdenken" plant am Freitag eine Aktion vor der Stadionhalle, die Linke am Westertorplatz. Was die Polizei sagt.
13.11.2020 | Stand: 19:04 Uhr

Corona bringt protestierende Menschen auf die Straßen – so auch am Freitag (13. November) in Memmingen. „Querdenken 8331 Memmingen“ und „Freiheitsboten Memmingen“ veranstalten unter dem Motto „Gemeinsam gegen die Maskenpflicht“ von 14 bis 18 Uhr eine Aktion auf dem Stadionparkplatz. Veranstalter Marc Kraft aus Tannheim fordert die Teilnehmer auf, Töpfe und Kochlöffel für eine Demo samt Umzug mitzubringen. Dieser soll über die Bodenseestraße, den Königsgraben und die Frundsbergstraße führen. Bis zu 150 Teilnehmer hat die Stadt Memmingen dafür genehmigt - unter Einhaltung der geltenden Corona-Auflagen. Bereits vor drei Wochen gab es an selber Stelle schon einmal eine Kundgebung der "Querdenker".

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat