Corona-Pause beendet

Der Memminger Altstadtlauf bleibt ein Magnet

In den vergangenen beiden Jahren musste der Memminger Altstadtlauf wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden. Am Sonntag steigt nun die 23. Auflage der Traditionsveranstaltung.

In den vergangenen beiden Jahren musste der Memminger Altstadtlauf wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden. Am Sonntag steigt nun die 23. Auflage der Traditionsveranstaltung.

Bild: Olaf Schulze (Archivbild)

In den vergangenen beiden Jahren musste der Memminger Altstadtlauf wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden. Am Sonntag steigt nun die 23. Auflage der Traditionsveranstaltung.

Bild: Olaf Schulze (Archivbild)

Am Sonntag steigt die 23. Auflage der Memminger Traditionsveranstaltung. Rund 600 Läuferinnen und Läufer werden erwartet. Keiner soll leer ausgehen.
##alternative##
Von Dominik Prähofer
14.09.2022 | Stand: 15:24 Uhr

Die Beliebtheit des Memminger Altstadtlaufs ist auch nach zweimaliger coronabedingter Absage weiterhin ungebrochen: Bei der am Sonntag, 18. September, stattfindenden 23. Auflage des Klassikers werden rund 600 Läufer am Start erwartet.

Zugang zu der traditionsreichen Veranstaltung haben neben Hobby- und Profiläufern auch Betriebsmannschaften. Auch die Memminger Zeitung wird mit einem eigenen Läuferteam vertreten sein.

Die Veranstalter vom SV Steinheim bieten drei Streckenlängen an

Die veranstaltende Leichtathletik-Abteilung des SV Steinheim (SVS) bietet nach bewährtem Konzept drei verschiedene Streckenlängen an: Die Jüngsten („Bambini“) laufen 320 Meter, Kinder absolvieren rund 1000 Meter. Die Jugend und die Aktiven legen die volle Distanz von 5820 Metern zurück. Das bedeutet, dass sie sechs Runden bewältigen müssen. Alle Strecken beginnen und enden am Marktplatz.

Die Strecke beim Altstadtlauf ist unverändert

„Der Kursverlauf durch die Innenstadt bleibt gegenüber der bislang letzten Auflage im Jahr 2019 unverändert“, betont Organisator Dieter Ranz vom SVS. Im Vergleich zur Vergangenheit sei die Organisation heuer allerdings schon außergewöhnlich, ergänzt Ranz. „Es ist einfach toll, nach der langen Zwangspause wieder so viele Sportler in der Altstadt begrüßen zu dürfen.“

Andererseits sei die Vorbereitung auf das Laufevent heuer aber auch „besonders stressig“, merkt der Verantwortliche an. „In Folge der Corona-Lage haben wir diesmal erst wesentlich später mit unseren Vorbereitungen begonnen.“ Davon unberührt bleibt sicher die Tatsache, dass der um 15 Uhr am Marktplatz startende Hauptlauf den Höhepunkt der Veranstaltung darstellen wird.

Lokalmatadorin Katrin Geiger will den Sieg für Steinheim holen

Die Steinheimer Lokalmatadorin Katrin Geiger wird dabei versuchen, dem SVS den Sieg zu bescheren. Bereits um 14 Uhr erfolgt der erste Start: Dann duellieren sich die weiblichen Kinder und Jugendlichen in den Altersklassen von der U 10 bis zur U16.

Kein Teilnehmender wird mit leeren Händen nach Hause gehen. „Alle Sportlerinnen und Sportler bekommen als Geschenk ein Altstadtlauf-Handtuch“, verrät Ranz. „Die Bambini dürfen sich auf einen Ball freuen, und den schnellsten Kids winken Pokale.“

Beim Altstadtlauf am Sonntag soll’s kühl werden

Laut der Internetseite mm-altstadtlauf.de wird die Veranstaltung „bei jeder Witterung stattfinden.“ Aktuelle Prognosen sagen herbstlich-kühles Wetter mit Temperaturen um die zwölf Grad voraus.