Ausstellung

Die „VonderAlm KunstMühle“ in Memmingen dreht sich wieder

Galeristin Nicole Stehr sperrt ihre „KunstMühle“ in der Donaustraße wieder auf. Zu sehen sind Werke von 13 Kunstschaffenden (im Bild links Skulpturen von Horst Wendland; hinten ein Bild von Angela Lohr).

Galeristin Nicole Stehr sperrt ihre „KunstMühle“ in der Donaustraße wieder auf. Zu sehen sind Werke von 13 Kunstschaffenden (im Bild links Skulpturen von Horst Wendland; hinten ein Bild von Angela Lohr).

Bild: Brigitte Hefele-Beitlich

Galeristin Nicole Stehr sperrt ihre „KunstMühle“ in der Donaustraße wieder auf. Zu sehen sind Werke von 13 Kunstschaffenden (im Bild links Skulpturen von Horst Wendland; hinten ein Bild von Angela Lohr).

Bild: Brigitte Hefele-Beitlich

In der Galerie in der Hüetlin & Roeck Mühle in der Donaustraße in Memmingen stellen begleitend zur Memminger Meile 13 Kunstschaffende aus.
24.06.2022 | Stand: 12:00 Uhr

Mit einer neuen Ausstellung will auch die „VonderAlm KunstMühle“ in der Hüetlin & Roeck Mühle in der Donaustraße in Memmingen wieder im Kulturleben der Stadt mitmischen: Begleitend zur Memminger Meile stellen dort 13 Künstler aus.

Zuletzt gab es dort im August 2020 eine Einzelausstellung mit Werken von Wilhelm Holderied anlässlich dessen 80. Geburtstages – mit etwas Corona-Verspätung. Eröffnet hatte Grafikdesignerin Nicole Stehr, die in der Hüetlin & Roeck Mühle eine Werbeagentur und eine Pflegeagentur betreibt, ihre Galerie für zeitgenössische Kunst im Oktober 2019. Schon nach wenigen Monaten bestimmte allerdings die Pandemie die Öffnungszeiten – und die Zahl der Ausstellungen.

Namhafte Künstler aus der Region

Nun dreht sich die KunstMühle in dem 160 Quadratmeter großen Raum im Untergeschoss des Gebäudes wieder. Gleich 13 namhafte Künstler und Künstlerinnen aus der Region nutzen die Chance, ihr Schaffen der Öffentlichkeit ganz ohne Coronabeschränkungen zu präsentieren. Zu sehen sind Werke von Menni Bachauer, Petra Bammes, Conny Brader, Renate Bühr, Gabriele Eichenauer, Karin Haslinger, Peter Krusche, Angela Lohr, Peter Rudolf, Tony Reason, Amrei Müller, Dieter Schütz und Horst Wendland.

Sie alle sind keine Unbekannten in der hiesigen Kunstszene, waren doch sämtliche Kunstschaffenden bereits im Programm der ehemaligen Galerie Neuendorf vertreten, die über 30 Jahre lang in der Ulmer Straße Kunstliebhaber mit Malerei, Grafik und Bildhauerei versorgt hat. Helmut Neuendorf hat nun auch die Zusammenstellung der Arbeiten für die KunstMühle koordiniert. Er wird an den bisher geplanten zwei Öffnungstagen zusammen mit Galerie-Inhaberin Nicole Stehr anwesend sein. In Zukunft werde die Galerie dann mit einem neuen Ausstellungskonzept aufwarten, an dem sie gerade feilt, verrät Stehr.

Die Ausstellung ist an den Donnerstagen, 30. Juni und 7. Juli 2022, jeweils von 18 bis 20 Uhr geöffnet.

Lesen Sie auch
##alternative##
Ausstellung in Bad Wörishofen

Binzer-Ausstellung: Künstlerische Leichtigkeit auf hohem Niveau