Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Unterallgäu

Dorfläden müssen schließen

Der Dorfladen in Holzgünz musste nach rund einem Jahr wieder schließen.

Der Dorfladen in Holzgünz musste nach rund einem Jahr wieder schließen.

Bild: Armin Schmid

Der Dorfladen in Holzgünz musste nach rund einem Jahr wieder schließen.

Bild: Armin Schmid

Das Geschäft in Holzgünz hat nach rund einem Jahr den Betrieb wieder eingestellt. Die Gemeinde sucht nun einen Nachfolger. Auch in Niederrieden stehen die Räume leer.
05.11.2020 | Stand: 12:44 Uhr

Der Dorfladen in Holzgünz hat nach rund einem Jahr Betriebszeit vor Kurzem seine Türen geschlossen: Bürgermeister Franz X. Rolla teilte mit, dass der Mietvertrag noch in diesem Monat ausläuft. Das kleine Geschäft war in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten, die ihm am Ende zum Verhängnis wurden. Dem Rathauschef zufolge wird das Ladengeschäft im Zuge eines Insolvenzverfahrens abgewickelt. Auch in Niederrieden hatte der Dorfladen vergeblich ums Überleben gekämpft – mittlerweile kam das Aus.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat