Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Soziale Stadt

Ein neuer Treffpunkt für den Memminger Osten

MM Quartierstreff

Bei der Stadt gibt es Pläne für einen Quartierstreff im Memminger Osten. Als möglicher Standort sind Flächen südlich des Kreisverkehrs an der Münchner Straße im Gespräch. Bislang befindet sich dort unter anderem ein Spielplatz (links im Bild). Ein solcher wäre aber auch bei dem Vorhaben wieder mit enthalten.

Bild: Kaulfersch

Bei der Stadt gibt es Pläne für einen Quartierstreff im Memminger Osten. Als möglicher Standort sind Flächen südlich des Kreisverkehrs an der Münchner Straße im Gespräch. Bislang befindet sich dort unter anderem ein Spielplatz (links im Bild). Ein solcher wäre aber auch bei dem Vorhaben wieder mit enthalten.

Bild: Kaulfersch

In Memmingen könnte für rund neun Millionen Euro ein Bürger- und Familienhaus samt Jugendzentrum sowie Kita entstehen. Warum außerdem eine Anlaufstelle für frische Backware mit im Spiel ist.
30.10.2020 | Stand: 18:00 Uhr

Als ein Planerteam sich im Zuge des Programms „Soziale Stadt Ost“ von Oktober 2015 bis Oktober 2017 an eine Analyse der Situation in dem Memminger Quartier machte, präsentierte sich eine Gemengelage mit vielschichtigen sozialen und gesellschaftlichen Herausforderungen. Antwort darauf könnte nach Plänen der Stadt ein etwa neun Millionen Euro (netto) teures Projekt geben, das dazu beitragen soll, Integration, gesellschaftliche Teilhabe und Lebensbedingungen der Menschen zu verbessern: ein „Bürger- und Familienhaus“ als Treffpunkt für alle Generationen und Kulturen. Der Stadtrat hat dem Projekt nun seine grundsätzliche Zustimmung gegeben und den Beschluss für einen Realisierungswettbewerb gefasst.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar