Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Eishockey-Oberliga

Eishockey: Memminger Indians beenden Kooperation mit Steelers

ECDC Memmingen Indians - Eisbaeren Regensburg

Die Memminger Indians haben die Kooperation mit dem DEL-Klub Bietigheim Steelers beendet. Sie waren von der Zusammenarbeit enttäuscht. Positiv verläuft dagegen die Kooperation mit den Ravensburg Towerstars. Von dort wurde Eric Bergen (vorne, rechts) fest an den Hühnerberg abgestellt. In der Indians-Defensive spielt er bereits eine wichtige Rolle.

Bild: Erwin Hafner

Die Memminger Indians haben die Kooperation mit dem DEL-Klub Bietigheim Steelers beendet. Sie waren von der Zusammenarbeit enttäuscht. Positiv verläuft dagegen die Kooperation mit den Ravensburg Towerstars. Von dort wurde Eric Bergen (vorne, rechts) fest an den Hühnerberg abgestellt. In der Indians-Defensive spielt er bereits eine wichtige Rolle.

Bild: Erwin Hafner

Der ECDC Memmingen ist von den „Steelers“ aus Bietigheim enttäuscht und zieht die Konsequenzen. Was der Geschäftsführer des DEL-Klubs sagt.
17.12.2021 | Stand: 17:14 Uhr

Der ECDC Memmingen hat die erst vor dieser Saison beschlossene Kooperation mit dem DEL-Klub Bietigheim „Steelers“ vorzeitig beendet. Der Eishockey-Oberligist begründet die Entscheidung in einer offiziellen Stellungnahme wie folgt: „Da die Zusammenarbeit, trotz anderweitiger Planungen, bereits zu Beginn kaum mit Leben gefüllt wurde und nun weitere Spieler nicht mehr zur Verfügung stehen, haben wir uns zu diesem Schritt entschlossen. Nach der Vorbereitung kamen keine Spieler der Steelers mehr in Memmingen zu Eiszeiten.“