Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Verkehr im Allgäu

Endlich fährt die Regio-S-Bahn los - und macht auch Station in Memmingen

Ein erster Teilerfolg im Projekt Regio-S-Bahn Donau-Iller: Zwischen Ulm und Memmingen verkehren seit Sonntag Bahnen unter diesem Namen.

Ein erster Teilerfolg im Projekt Regio-S-Bahn Donau-Iller: Zwischen Ulm und Memmingen verkehren seit Sonntag Bahnen unter diesem Namen.

Bild: Alexander Kaya

Ein erster Teilerfolg im Projekt Regio-S-Bahn Donau-Iller: Zwischen Ulm und Memmingen verkehren seit Sonntag Bahnen unter diesem Namen.

Bild: Alexander Kaya

Seit Sonntag rollen die neuen Züge unter diesem Namen von Ulm nach Memmingen und Weißenhorn – dennoch hagelt es Kritik. Was sich für Fahrgäste ändert.
Ein erster Teilerfolg im Projekt Regio-S-Bahn Donau-Iller: Zwischen Ulm und Memmingen verkehren seit Sonntag Bahnen unter diesem Namen.
Von Anna Katharina Schmid
14.12.2020 | Stand: 06:00 Uhr

Es ist ein Meilenstein im Projekt Regio-S-Bahn Donau-Iller: Seit Sonntag fahren die neuen Züge von Ulm nun unter diesem Namen auch nach Memmingen und Weißenhorn. Wegen der Corona-Pandemie gab es laut Geschäftsführer Oliver Dümmler nur einen „kleinen, leisen Start“. Ebenfalls zum ersten Mal fuhren am Wochenende auch die elektrifizierten Züge zwischen München, Memmingen und Lindau. (Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie hier.)

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat