Hawangen

Erkheimer in Führungsteam der Innung gewählt

Neuwahlen waren der wichtigste Tagungsordnungspunkt bei der Jahresversammlung der Schneidwerkzeugmechaniker-Innung Südbayern. Obermeister ist weiterhin Günter Zeile (Memmingen). Unterstützt wird er von Stefan Rothenaicher (Erkheim), der neu in das Amt des stellvertretenden Obermeisters gewählt wurde.

##alternative##
Von mz
31.01.2020 | Stand: 16:13 Uhr

Beisitzer bleiben Manfred Dummer (München) und Michael Herzinger (München). Gastgeber war die Firma Robert Plersch Edelstahltechnik GmbH in Hawangen. Robert Plersch, der auch Kreishandwerksmeister der Kreishandwerkerschaft Memmingen-Mindelheim ist, sprach in seiner Begrüßung von einer kleinen, aber feinen und „scharfen“ Innung.

Plersch, wie auch Obermeister Günter Zeile, sahen in dem Unternehmen Plersch eine gute „Location“ für die Mitgliederversammlung, da sowohl die Innung als auch die Firma Plersch mit Metall zu tun hätten.

Der Beruf des Schneidwerkzeugmechanikers gliedert sich in zwei Fachbereiche. Neben dem traditionellen Messerschmied, der hauptsächlich Messer, Scheren und Schneidwerkzeuge, die von Hand benutzt werden, bearbeitet, gibt es außerdem den Beruf des Werkzeugschleifers. Dieser bearbeitet überwiegend Teile, die in Maschinen im Handwerk sowie in der Industrie eingesetzt werden. Das ist auch bei der Firma Plersch bei der Verarbeitung von Edelstahl, Stahl und Aluminium der Fall. So stieß bei den Innungsmitgliedern eine Betriebsbesichtigung im Anschluss an den offiziellen Teil der Versammlung auf großes Interesse. Die Mitglieder nahmen auch die Gelegenheit zum Austausch wahr, da sie wegen der Entfernungen ihrer Standorte nicht oft Gelegenheit zum direkten Kontakt haben.