Vermehrt Unfälle bei Buxachtalbrücke

Fast 40 Prozent zu schnell: Polizei ertappt zahlreiche Temposünder vor der Buxachtalbrücke

Nachdem an der Baustelle bei der Buxachtalbrücke vermehrt Unfälle passiert sind, führte die Polizei dort Geschwindigkeitsmessungen durch - und ertappte zahlreiche Temposünder.

Nachdem an der Baustelle bei der Buxachtalbrücke vermehrt Unfälle passiert sind, führte die Polizei dort Geschwindigkeitsmessungen durch - und ertappte zahlreiche Temposünder.

Bild: Ralf Lienert (Archiv)

Nachdem an der Baustelle bei der Buxachtalbrücke vermehrt Unfälle passiert sind, führte die Polizei dort Geschwindigkeitsmessungen durch - und ertappte zahlreiche Temposünder.

Bild: Ralf Lienert (Archiv)

An der Fahrbahnverengung bei der Buxachtalbrücke ist es vermehrt zu Unfällen gekommen. Die Geschwindigkeitsmessungen dort zeigten ein erschreckendes Ergebnis.

31.08.2020 | Stand: 13:32 Uhr

Immer wieder kommt es an der Fahrbahnverengung an der Baustelle vor der Buxachtalbrücke (Unterallgäu) in Fahrtrichtung Lindau laut Polizei zu Unfällen. Grund dafür sind nach Angaben der Polizei die hohen Geschwindigkeiten, die dort trotz einer Geschwindigkeitsbegrenzung auf 60 km/h gefahren werden.

Polizei ertappte zahlreiche Temposünder

Bei einer erneuten Geschwindigkeitsmessung durch die Polizei am Freitagvormittag fuhren von 1.600 Fahrern dort 625 zu schnell. 460 Verkehrsteilnehmer kommen mit einer Verwarnung davon, 165 Fahrer bekommen eine Anzeige, teils mit erheblichen Bußgeldern.

>> Lesen Sie auch: Mehr Blitzer in Kempten: Stadtrat erlaubt Ordnungsdienst verstärkte Tempo-Kontrollen <<

Mit 119 km/h geblitzt

Gegen 19 Fahrer wird ein Fahrverbot verhängt. Der Spitzenreiter wurde mit 119 km/h geblitzt.

>> Lesen Sie auch: Keine Chance für Raser: Um Augsburg gilt auf der A8 jetzt 120 <<