Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Sanierung

Fellheimer Rathaus soll sich wieder mit mehr Leben füllen

Die Straßenbauarbeiten an der Fellheimer Ortsdurchfahrt sind bereits auf Höhe des Rathauses angekommen. Die Neugestaltung des Umfelds der ehemaligen Judenschule sowie die Sanierung und Umgestaltung des Rathauses hat der Gemeinderat nun auf den Weg gebracht.

Die Straßenbauarbeiten an der Fellheimer Ortsdurchfahrt sind bereits auf Höhe des Rathauses angekommen. Die Neugestaltung des Umfelds der ehemaligen Judenschule sowie die Sanierung und Umgestaltung des Rathauses hat der Gemeinderat nun auf den Weg gebracht.

Bild: Armin Schmid

Die Straßenbauarbeiten an der Fellheimer Ortsdurchfahrt sind bereits auf Höhe des Rathauses angekommen. Die Neugestaltung des Umfelds der ehemaligen Judenschule sowie die Sanierung und Umgestaltung des Rathauses hat der Gemeinderat nun auf den Weg gebracht.

Bild: Armin Schmid

Das Gebäude der ehemaligen Judenschule dient der Gemeinde als Rathaus - dennoch stehen bisher Räume leer. Das will der Gemeinderat ändern: Wie die Pläne für eine Nutzung nach dem Umbau aussehen.

20.08.2020 | Stand: 18:00 Uhr

Die ehemalige Judenschule in Fellheim soll mit mehr Leben erfüllt werden: Dieses Ziel hat sich der Gemeinderat für das Gebäude gesteckt, in dem seit 1986 das Rathaus untergebracht ist. Dennoch gibt es dort leerstehende Räuem und in seiner jüngsten Sitzung beschäftigte sich das Gremium mit Überlegungen dazu, wie diese genutzt werden können. In den Umbau und die Sanierung des Rathauses sowie die Gestaltung der Außenanlagen sollen demnach knapp 500 000 Euro investiert werden. Im Nutzungskonzept enthalten ist der Umzug der Bücherei von der Ehemaligen Synagoge ins Rathaus.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat