Einsatzkräfte verhindern Brand

"Es gab einen Knall": Teile von Memmingen und ganz Buxheim ohne Strom

Symbolbild - Feuerwehr

In Memmingen rückte die Feuerwehr am Donnerstagmorgen aus. Ein Brand an einem Stromverteilerkasten konnte verhindert werden, allerdings gab es einen Stromausfall in Buxheim und Teilen Memmingens.

Bild: Alexander Kaya, dpa (Symbolbild)

In Memmingen rückte die Feuerwehr am Donnerstagmorgen aus. Ein Brand an einem Stromverteilerkasten konnte verhindert werden, allerdings gab es einen Stromausfall in Buxheim und Teilen Memmingens.

Bild: Alexander Kaya, dpa (Symbolbild)

Feuerwehr-Einsatz in Memmingen am Donnerstagmorgen. Grund: Rauch aus einem Stromverteilerkasten. Die Folge: Stromausfall in Teilen Memmingens und in Buxheim.
23.09.2021 | Stand: 11:56 Uhr

Am Donnerstagmorgen sind Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei zu einem Einsatz in Memmingen im Bereich der Buxheimer Straße ausgerückt. Dort qualmte ein Stromverteilerkasten.

Der Strom wurde vorübergehend ausgeschaltet, die Feuerwehr begann vorsorglich mit Löscharbeiten, ehe ein größerer Brand entstehen konnte. Eine zunächst ausgefallene Ampel lief laut Polizei schnell wieder.

"Es gab einen Knall": Ganz Buxheim von Stromausfall betroffen

Allerdings waren zwischen 7.15 und 8.45 Uhr Teile im Memminger Norden und ganz Buxheim ohne Strom, bestätigten sowohl der Stromversorger LEW wie auch die Gemeindeverwaltung Buxheim. "Um kurz nach 7 gab es einen Knall und dann ging nichts mehr", sagte eine Mitarbeiterin der Gemeindeverwaltung Buxheim , die zu diesem Zeitpunkt an ihrem PC arbeitete.

Ursache für den Stromausfall war ein Kurzschluss in einer Ortsnetzstation an der Buxheimer Straße in Memmingen, sagte ein LEW-Sprecher. Durch die Station laufe ein 20kV-Mittelspannungskabel vom Umspannwerk Memmingen bis nach Buxheim. Aufgrund des Kurzschlusses lösten die automatischen Schutzeinrichtungen aus und schalteten die Kabelverbindung ab. In den über das Kabel versorgten Bereichen kam es entsprechend zum Stromausfall. Die diensthabendenden Ingenieure der zentralen Netzleitstelle in Augsburg sowie die Mitarbeiter der Betriebsstelle von LEW Verteilnetz in Memmingen hätten sofort damit begonnen, durch Umschaltungen im Netz die Stromversorgung über andere Leitungen wieder herzustellen.

Ab 8.45 Uhr wieder überall Strom

Gegen 8 Uhr war die Stromversorgung in Buxheim sowie für die meisten Haushalte im Memminger Stadtgebiet wieder hergestellt. Im Bereich der defekten Ortsnetzstation an der Buxheimer Straße waren die Haushalte gegen 8.45 Uhr wieder versorgt. "Die Ortsnetzstation an der Buxheimer Straße wird vollständig ausgetauscht", so der LEW-Sprecher. Von dem Ausfall am Donnerstagmorgen betroffen waren schätzungsweise rund 1.400 Haushalte in Buxheim sowie etwa 550 Haushalte im Memminger Stadtbereich. Die Schadenshöhe beläuft sich auf knapp 90.000 Euro. Der Schaden ist deshalb so hoch, weil der Ortsverteilerkasten komplett ausgetauscht werden muss.

Schon am Freitag fiel der Strom in Memmingen aus

Lesen Sie auch
##alternative##
Stromausfall

Blackout in Kaufbeuren am Freitag - Das war los

Bereits am vergangenen Freitag hatte ein technischer Defekt an einer Leitung am Memminger Schrannenplatz für einen knapp vierstündigen Stromausfall gesorgt, von dem etwa 3.000 Haushalte betroffen waren. Ob ein Zusammenhang zwischen den beiden Vorfällen besteht, konnte ein Sprecher am Donnerstagvormittag nicht sagen. „Störungen im Stromnetz können aufgrund vorübergehender Spannungsverschiebungen auch später für Folgefehler im örtlichen Netz sorgen.“ Das defekte Kabel am Schrannenplatz war am vergangenen Samstag bis in die Nacht hinein wieder vollständig repariert worden.

Mehr Nachrichten aus Memmingen und Umgebung lesen Sie hier.

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.