Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Polizei richtet Expertengruppe ein

Genervte Anwohner: Tuning-Szene sorgt für Probleme in Memmingen

Zu tief gelegt: Auch dieses Fahrwerk bei einem BMW bemängelte die Polizei bei einer Kontrolle in der Tuning-Szene.

Zu tief gelegt: Auch dieses Fahrwerk bei einem BMW bemängelte die Polizei bei einer Kontrolle in der Tuning-Szene.

Bild: Polizei Memmingen

Zu tief gelegt: Auch dieses Fahrwerk bei einem BMW bemängelte die Polizei bei einer Kontrolle in der Tuning-Szene.

Bild: Polizei Memmingen

Die Memminger Polizei hat inzwischen eine Expertengruppe für PS-starke Fahrzeuge. Wo sich die Szene in der Region trifft und wo die Probleme liegen.
09.12.2020 | Stand: 10:19 Uhr

Laut heulen die Motoren auf, die Auspuffe knallen: Der Memminger Ebert-Tunnel erfreut sich bei Besitzern aufgemotzter Autos offenbar großer Beliebtheit. Ziemlich genervt sind von dem Spektakel allerdings die Anwohner – etliche Beschwerden gingen immer wieder bei der Polizei ein. Die greift inzwischen durch. Nicht nur beim Ebert-Tunnel, wo sie jüngst nachts fünf viel zu laute Wagen stoppte und jeweils Bußgelder von 60 Euro verhängte. Sondern auch insgesamt, was die sogenannte Tuning- und Poser-Szene angeht. Neben den Kontrollen wurde bei der Polizei-Inspektion Memmingen im September eine eigene Expertengruppe eingerichtet. Zumal es bereits einige schwere Unfälle mit Rasern gegeben hat (siehe unten).

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat