Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Kronburg

Geschäftsführer nimmt Stellung zu umstrittenen Plänen für Lehmgrube

Deponie

Die Lehmgrube in Hackenbach soll nach dem Lehmabbau mit 2,2 Millionen Tonnen Material wieder verfüllt werden.

Bild: Uwe Hirt

Die Lehmgrube in Hackenbach soll nach dem Lehmabbau mit 2,2 Millionen Tonnen Material wieder verfüllt werden.

Bild: Uwe Hirt

Hubert Thater von der Firma Soladis schließt einen Regelbetrieb in Hackenbach zwischen 6 und 22 Uhr aus. Er erklärt, wie es nach dem Lehmabbau weitergehen soll.
05.05.2021 | Stand: 06:00 Uhr

Die Pläne der Firma Soladis für die Lehmgrube in Hackenbach werden in den umliegenden Ortschaften kontrovers diskutiert. Die MZ hat mit Geschäftsführer Hubert Thater über das Projekt gesprochen.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat