Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Neubaugebiet

Grenzhofareal: Nun sind in Memmingen die Architekten gefragt

Lokales Baugebiet Donaustraße-Adenauerring-Grenzhofstraße-Firma Metzeler

Für die Entwicklung des Grenzhofareals startet die Stadt gemeinsam mit der i+R Allgäu GmbH einen Realisierungswettbewerb. Einem von einer Bürgerinitiative ins Spiel gebrachten Kreisverkehr an der bisherigen Kreuzung Grenzhofstraße/Adenauerring steht die Stadttverwaltung kritisch gegenüber.

Bild: Siegfried Rebhan

Für die Entwicklung des Grenzhofareals startet die Stadt gemeinsam mit der i+R Allgäu GmbH einen Realisierungswettbewerb. Einem von einer Bürgerinitiative ins Spiel gebrachten Kreisverkehr an der bisherigen Kreuzung Grenzhofstraße/Adenauerring steht die Stadttverwaltung kritisch gegenüber.

Bild: Siegfried Rebhan

Der Bauauschuss bringt einen Realisierungswettbewerb auf den Weg. Auch die Anregungen der Bürger spielen eine Rolle. Die Bedenken der Anlieger sind ebenfalls Thema.
17.09.2021 | Stand: 18:00 Uhr

Die geplante Umgestaltung des Grenzhofareals zu einem Neubaugebiet mit bis zu 450 Wohnungen geht in die nächste Runde. Einstimmig haben sich die Mitglieder des städtischen Bauausschusses in ihrer jüngsten Sitzung für die Auslobung eines Realisierungswettbewerbs ausgesprochen. Daran teilnehmen können 20 Architekturbüros, neun davon sind laut Baureferatsleiter Fabian Damm bereits im Vorfeld gesetzt. „Wir wollen auf qualitativ hochwertige Büros setzen.“ Und die bereits benannten Teilnehmer hätten sich in der Vergangenheit bereits durch eine „hohe städtebauliche sowie architektonische Qualität“ ausgezeichnet. Der Sieger des Wettbewerbs, den die Stadt gemeinsam mit der i+R Allgäu GmbH organisiert, soll 22 000 Euro erhalten.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar