Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Ärger

Hat Memmingen die Patenschaft mit Freudenthal vergessen?

Auf den alten Hinweistafeln für die Memminger Partnerstädte steht Freudenthal noch - auf den neuen nicht mehr.

Auf den alten Hinweistafeln für die Memminger Partnerstädte steht Freudenthal noch - auf den neuen nicht mehr.

Bild: Thomas Weigert

Auf den alten Hinweistafeln für die Memminger Partnerstädte steht Freudenthal noch - auf den neuen nicht mehr.

Bild: Thomas Weigert

Auf neuen Tafeln stehen Memmingens Partnerstädte in aller Welt. Der Name Freudenthal fehlt dort allerdings. Was die Orte im Allgäu und im Sudetenland verbindet.
02.11.2020 | Stand: 05:45 Uhr

Freudenthal gibt es nicht mehr. Die Stadt im Nordosten Tschechiens heißt heutzutage Bruntál. Dennoch vermisst der Memminger Gerhard Pohl diesen alten Namen auf den neuen Schildern, die die Stadt Memmingen vor wenigen Monaten an den Eingangstraßen aufstellen ließ. Auf den mehrere Meter hohen Tafeln stehen in weißer Schrift alle Memminger Partnerstädte. Glendale in Arizona findet man da, die Lutherstadt Eisleben, mit der Memmingen heuer das 30-jährige Bestehen der Partnerstadt feiert, und etwa Tschernihiw in der Ukraine.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat