Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Ortsmitte

Hausnummer 3½ soll in Fellheim zur wichtigen Adresse werden

UA Dorfkerne Fellheim

Viel Potenzial erkannten Dr. Veronika Heilmannseder und Albrecht Schwedass im denkmalgeschützten Fruchtspeicher in Fellheim.

Bild: Fotos: Kaulfersch

Viel Potenzial erkannten Dr. Veronika Heilmannseder und Albrecht Schwedass im denkmalgeschützten Fruchtspeicher in Fellheim.

Bild: Fotos: Kaulfersch

Wie das Leben in Dorfkernen zu erhalten ist und welche Rolle prägende Gebäude dabei spielen können, treibt viele Gemeinden um. Eine ungewöhnliche Antwort darauf geben zwei Investoren im Zentrum Fellheims
28.12.2020 | Stand: 11:51 Uhr

Reges Treiben in der Ortsmitte und Gebäude, die dort seit Generationen oder gar Jahrhunderten nicht wegzudenken sind: Beides prägt das Leben im Dorf – es zu erhalten, bedeutet aber auch in Unterallgäuer Gemeinden eine ernste Herausforderung. Unterschiedliche Strategien sollen darauf antworten – ein neues Puzzleteil steuern nun private Investoren in Fellheim bei, die den denkmalgeschützten Fruchtspeicher sanieren und mit einer vielschichtigen Nutzung der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen wollen.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat