Fahrradunfall

22-Jähriger versucht Fahrrad während der Fahrt zu verstellen und stürzt

In Heimertingen hat ein Radfahrer versucht, während der Fahrt den Sattel seines Pedelecs einzustellen und ist dabei gestürzt.

In Heimertingen hat ein Radfahrer versucht, während der Fahrt den Sattel seines Pedelecs einzustellen und ist dabei gestürzt.

Bild: Julian Stratenschulte,dpa (Symbolbild)

In Heimertingen hat ein Radfahrer versucht, während der Fahrt den Sattel seines Pedelecs einzustellen und ist dabei gestürzt.

Bild: Julian Stratenschulte,dpa (Symbolbild)

Weil er während der Fahrt versuchte, die Sattelstütze seines Fahrrades zu verstellen, ist ein 22-Jähriger in Heimertingen gestürzt. Polizei rät zum Helmtragen.
18.09.2022 | Stand: 13:28 Uhr

In Heimertingen ist am Samstagnachmittag ein 22-Jähriger von seinem Pedelec gestürzt und hat sich leicht verletzt. Der Mann hatte laut Angaben der Polizei offenbar während der Fahrt versucht, die hydraulische Sattelstütze seines Rades zu verstellen. Dabei geriet er allerdings an den Bremshebel, wodurch das Vorderrad blockierte und der Radler stürzte.

22-Jähriger stürzt von Pedelec: Polizei rät zum Helmtragen

Der 22-Jährige zog sich bei dem Sturz leichte Verletzungen zu und wurde zur weiteren Abklärung vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei Memmingen wies im Zusammenhang mit dem Unfall erneut auf die Empfehlung zum Tragen eines Fahrradhelmes hin. Dies könne im Falle eines Sturzes teils schwere Kopfverletzungen verhindern.

Sie wollen immer über die neuesten Nachrichten aus Memmingen informiert sein?
Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen, täglichen Newsletter "Der Tag in Memmingen".