Geldsegen für Unterallgäuer Projekte

Hier gibt es einen Zuschuss für Skater-Anlage und Spielplatz

Der Skaterplatz in Wolfertschwenden soll durch neue Elemente ergänzt werden. Dafür gab es nun einen Förderung.

Der Skaterplatz in Wolfertschwenden soll durch neue Elemente ergänzt werden. Dafür gab es nun einen Förderung.

Bild: Katrin Fischer (Symbolbild)

Der Skaterplatz in Wolfertschwenden soll durch neue Elemente ergänzt werden. Dafür gab es nun einen Förderung.

Bild: Katrin Fischer (Symbolbild)

Die lokale Aktionsgruppe vergibt Fördergelder und unterstützt damit das Engagement von Bürgern. Wer diesmal in den Genuss der Zuwendungen kommt.
##alternative##
Von Redaktion Allgäuer Zeitung
27.12.2021 | Stand: 16:51 Uhr

Seit dem Jahr 2017 vergibt die lokale Aktionsgruppe (LAG) Kneippland Unterallgäu Fördergelder im Rahmen des Leader-Projekts „Unterstützung Bürgerengagement“. Damit soll ehrenamtliche Arbeit gewürdigt und wertgeschätzt werden. Vereine, Arbeitskreise oder Jugendgruppen, die das bürgerschaftliche Engagement in der Region stärken, können eine finanzielle Unterstützung von bis zu 1500 Euro erhalten. Insgesamt standen für das zweite Halbjahr 2021 rund 7400 Euro zur Verfügung.

Folgende Projekte hat die lokale Aktionsgruppe für eine Förderung ausgewählt:

  • Der bestehende Skaterplatz in Wolfertschwenden soll mit neuen Elementen ergänzt werden. Die Kinder und Jugendlichen nutzen den Platz mit verschiedenem Equipment – Skateboard, Inliner, Scooter und so weiter. Um allen Anforderungen gerecht zu werden, will der BSC Wolfertschwenden die Anlage ausbauen. Die anfallenden Arbeiten werden mit den Kindern und Jugendlichen umgesetzt.
  • Der Verein Fruchtspeicher möchte zusammen mit weiteren Akteuren Kultur-Knotenpunkte verbinden – in Form der fiktiven Fluglinie „Ingold Airlines“, einem Kunstprojekt des Künstlers Res Ingold. So haben sich mehrere Kultureinrichtungen vernetzt und bieten gemeinsamen Veranstaltungen zum weitgefassten Thema „Fliegen und Vernetzen“. Das Projekt wird gemeinsam mit der lokalen Aktionsgruppe Bergaufland Ostallgäu durchgeführt.
  • Die Aktion „Weihnachtswünsche“ des Kreisjugendrings Unterallgäu fand in Zusammenarbeit mit den kooperierenden Schulen und den Jugendzentren im Unterallgäu statt. Gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen wurden in 16 Schulen und drei Jugendzentren Wände und Fenster gestaltet mit persönlichen Weihnachtswünschen.
  • Der Verein „Zur Förderung der Gemeinschaft“ möchte den Spielplatz in Engetried um einen Kleinkinderspielbereich erweitern. Die Spielgeräte bauen Bürgerinnen und Bürger des Dorfes unter Leitung des Herstellers auf.

„Mit der Fördermöglichkeit ‚Unterstützung Bürgerengagement’ wollen wir kleinere Projekte möglichst unkompliziert unterstützen“, sagt Florentien Waldmann von der Regionalentwicklung am Landratsamt Unterallgäu. Seit dem Projektstart 2017 konnten über 40 Vorhaben gefördert werden – darunter beispielsweise die Neugestaltung des Dorfgemeinschaftsplatzes in Lachen oder der Wettbewerb „Jeder Quadratmeter zählt – für heimische Natur“ der Ortsgruppe Mindelheim des Bund Naturschutz.

Sie wollen immer über die neuesten Nachrichten aus Memmingen informiert sein? Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen, täglichen Newsletter "Der Tag in Memmingen".

Lesen Sie auch
##alternative##
Suche nach Depot

Geld für die Museumsschätze in Füssen? Leaderprojekt soll Einblicke verschaffen und Wissen vermitteln