Nutzung

Hier ist in Memmingen mehr Beleuchtung gewünscht

Die Straßenbeleuchtung wurde thematisiert.

Die Straßenbeleuchtung wurde thematisiert.

Bild: Symbolfoto: Bernhard Weizenegger

Die Straßenbeleuchtung wurde thematisiert.

Bild: Symbolfoto: Bernhard Weizenegger

Der Bereich „Am Stadion“ zwischen der Bodenseestraße und der Stadtweiherstraße soll stärker ausgerüstet werden. Das steckt hinter dem Gedanken.
05.11.2021 | Stand: 05:45 Uhr

Der Straßenzug „Am Stadion“ zwischen der Bodenseestraße und der Stadtweiherstraße soll mit einer Straßenbeleuchtung ausgerüstet werden. Diesen Antrag besprachen die Mitglieder des Seniorenbeirates und stellten ihn dann einhellig zur Prüfung an die Stadtverwaltung.

Um diesen Bereich geht es

Der südliche Teil der Straße „Am Stadion“ stelle einen innerörtlichen öffentlichen drei Meter breiten Weg dar, der nur von Fußgängern und Radfahrern benutzt werden darf – signalisiert durch die rot-weiß-roten Pfosten und der Beschilderung mit „Verbot für Krafträder, Kleinkrafträder und Mofas sowie für Kraftwagen“. Durch den Umbau in den vergangenen Jahren im Bereich der Bodenseestraße – es fiel der Grünstreifen weg und der Bordstein wurde abgesenkt – wurde die Nutzung durch Radfahrer und Fußgänger erheblich verbessert, so der Seniorenbeirat. Zudem erhielt der Weg im vergangenen Jahr eine neue Splitteinstreudecke.

Weg für einen Spaziergang

Viele Senioren, vor allem aus den westlichen Wohnbereichen der Stadt Memmingen, würden den Weg als Verbindung nutzen, um in die südlichen Naherholungsgebiete zu gelangen. Besonders für die ältere Bevölkerung stelle ein autofreier Weg eine sichere Verbindung dar. Manche würden diesen Weg aber auch für Spaziergänge nutzen. Des Weiteren würde der Weg entlang der Bahn auch von Schülern der anliegenden Einrichtungen benutzt. Wichtig sei, dass der Weg zu jeder Jahreszeit begeh- und befahrbar sei. Der Weg wurde, so der Seniorenbeirat in seiner Ausführung, in den vergangenen Jahren aufgrund seiner Bedeutung vom städtischen Bauhof beim Winterdienst in die Priorität eins aufgenommen, wird bei Schneefall also sehr schnell geräumt und es wird dort auch gestreut. Deswegen müsse dringend eine Beleuchtung her.

Weiteres Argument: Haltestelle

Ein weiterer Punkt: In den kommenden Jahren soll dort eine Haltestelle der neuen S-Bahn von Ulm nach Memmingen angelegt werden (wir berichteten). Auch dahingehend sei eine entsprechende Beleuchtung sinnvoll. Die Mitglieder des Seniorenbeirates gehen von fünf oder sechs Leuchten aus, diese seien sicherlich über das Haushalts-Budget zu finanzieren. Mehr Sicherheit, Ertüchtigung Bahnhalt und Nutzung: Zweifellos sind das Fakten, so der Memminger Oberbürgermeister Manfred Schilder (CSU) in der Sitzung. Der Weg gewinne sicherlich weiter an Bedeutung. Deswegen nehme er diesen Antrag zur Kenntnis.