Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Innovationsstandort

Hier wird im Allgäu am Auto der Zukunft geforscht

Kempten Hochschule

Der Fahrsimulator der Hochschule Kempten wird in wenigen Wochen am neuen Standort des Instituts in Benningen aufgebaut. Im Bild ist IFM-Leiter Professor Bernhard Schick (Mitte) zu sehen.

Bild: Ralf Lienert (Archiv)

Der Fahrsimulator der Hochschule Kempten wird in wenigen Wochen am neuen Standort des Instituts in Benningen aufgebaut. Im Bild ist IFM-Leiter Professor Bernhard Schick (Mitte) zu sehen.

Bild: Ralf Lienert (Archiv)

Institut der Hochschule Kempten bezieht Neubau am Allgäu Airport. Nicht nur deshalb wird das dortige Gewerbegebiet für die Autobranche immer attraktiver.
02.07.2021 | Stand: 18:00 Uhr

Im Allgäu wird an den Autos der Zukunft geforscht – und das mehr und mehr an einem Standort gebündelt: Auf dem Gelände des ehemaligen Militärflughafens in Memmingerberg eröffnet am Montag das Institut für Fahrassistenz und vernetzte Mobilität (IFM) der Hochschule Kempten. Auch Wissenschaftsminister Bernd Sibler (CSU) kommt ins Unterallgäu. Der Freistaat hat das Institut im Zuge seiner „Innovationsoffensive“ finanziell gefördert.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat