Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Paten der Nacht

Im Kampf gegen die Lichtverschmutzung

OB Nachtpaten

So sieht es aus, wenn die Ottobeurer Basilika nachts nicht beleuchtet ist. Das Bild stammt von Robert Blasius von den "Paten der Nacht", die sich für die Reduzierung von Lichtverschmutzung in der Nacht einsetzen.

Bild: Robert Blasius

So sieht es aus, wenn die Ottobeurer Basilika nachts nicht beleuchtet ist. Das Bild stammt von Robert Blasius von den "Paten der Nacht", die sich für die Reduzierung von Lichtverschmutzung in der Nacht einsetzen.

Bild: Robert Blasius

Seit 2019 gibt es die bundesweit tätige Organisation „Paten der Nacht“. Einer von ihnen ist Robert Blasius aus Ottobeuren. Welche Ziele die Vereinigung verfolgt.
13.10.2021 | Stand: 05:45 Uhr

Ihr Name erinnert ein wenig an einen Gruselfilm. Doch vor den „Paten der Nacht“ muss man sich nicht fürchten, zumindest dann nicht, wenn man sparsam mit der Beleuchtung umgeht. Seit 2019 gibt es die ehrenamtliche Organisation. Ihr Ziel: die Lichtverschmutzung in Städten und Gemeinden zu reduzieren. Unter Lichtverschmutzung versteht man die Aufhellung des Nachthimmels durch menschengemachtes künstliches Licht.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar