Demo in Memmingen

Impfgegner und Corona-Skeptiker stellen sich zum Protest an Straßen auf

Mit  Schildern stellten sich die Demonstrenten in Memmingen an die Straße.

Mit  Schildern stellten sich die Demonstrenten in Memmingen an die Straße.

Bild: Uwe Hirt

Mit  Schildern stellten sich die Demonstrenten in Memmingen an die Straße.

Bild: Uwe Hirt

In der Memminger Innenstadt hat am Samstag eine angemeldete Schilder-Demonstration gegen die Corona-Regeln und gegen Impfungen stattgefunden.
19.12.2021 | Stand: 11:48 Uhr

Nach einer ersten Auskunft der Polizei nahmen etwa 120 Personen daran teil - an mehreren Straßen hatten sie sich mit Protest-Schildern aufgestellt, auf denen kritische Äußerungen zu Corona-Politik, Auflagen und Impfungen zu lesen waren.

Corona-Demo in Memmingen: An diesen Straßen wurde protestiert

Die Demonstrantinnen und Demonstranten standen unter anderem am Kaisergraben, an der Luitpoldstraße und an der Allgäuer Straße. Angemeldet war die Demonstration laut Polizei für den Zeitraum von 10.45 bis 13 Uhr, sie verlief nach einer ersten Bilanz der Polizei friedlich und löste sich am Ende ohne Probleme auf.

Lesen Sie auch: Österreich reagiert auf die Gefahr durch die neue Omikron-Variante: Einreisende müssen ab Montag geboostert oder genesen sein. Alle anderen brauchen einen negativen PCR-Test.

Und: 261 Menschen sind im Ostallgäu und in Kaufbeuren an oder mit Corona gestorben. Landrätin Zinnecker spricht von einem "Alptraum".

Wir berichten in unserem Newsblog laufend über die aktuellen Corona-News im Allgäu und in der Welt.

Lesen Sie auch
##alternative##
Tragischer Motorradunfall am Zaumberg

21-jähriger Motorradfahrer prallt gegen mehrere Bäume in Immenstadt - tot