Spatenstich

In Memmingen entsteht das größte nicht öffentliche Parkhaus

MM Parkhaus

Vor dem großen Parabolspiegel (hinten) baut die Firma Rohde und Schwarz ein Parkhaus mit 440 Stellplätzen. Unser Bild zeigt (von links) Chef-Verkäufer Roland Müller, Bauleiter Memet Mustafa, Projektleiter Arne Kemper, stellvertretender Werksleiter Michael Dill, OB Manfred Schilder, Geschäftsführer Jürgen Steigmüller, Projektleiter Maximilian Steigmüller und Gesamtleiter (Standort-Konzeption) Kurt Heller.

Bild: Kustermann

Vor dem großen Parabolspiegel (hinten) baut die Firma Rohde und Schwarz ein Parkhaus mit 440 Stellplätzen. Unser Bild zeigt (von links) Chef-Verkäufer Roland Müller, Bauleiter Memet Mustafa, Projektleiter Arne Kemper, stellvertretender Werksleiter Michael Dill, OB Manfred Schilder, Geschäftsführer Jürgen Steigmüller, Projektleiter Maximilian Steigmüller und Gesamtleiter (Standort-Konzeption) Kurt Heller.

Bild: Kustermann

Die Firma Rohde und Schwarz schafft für rund vier Millionen Euro Stellplätze für 440 Mitarbeiter.
18.10.2021 | Stand: 15:34 Uhr

Das neu erarbeitete „Standortkonzept 2025“ für den Memminger Sitz der Rohde & Schwarz Messgerätebau GmbH sieht den Neubau eines hochmodernen Produktionsgebäudes auf dem derzeitigen „Parkplatz Süd“ im Bereich der Riedbachstraße vor. Hierfür gibt es bereits eine von der Stadt genehmigte Bauvoranfrage: Modernste Arbeitsplätze für sogenannte „Highendprodukte in immer höher werdenden Frequenzbereichen mit noch größeren Bandbreiten auf höchstem Niveau“ sollen hier entstehen, betonte Geschäftsführer Jürgen Steigmüller. Weil mit dem Neubau der firmeneigene Parkplatz am Parabolspiegel teilweise überbaut wird, soll auf dem „Parkplatz West“ für rund vier Millionen Euro ein mehrgeschossiges Parkhaus mit 440 Stellplätzen gebaut werden.

145 Stellplätze erhalten E-Ladepunkte

Es wäre damit das größte nicht öffentliche Parkhaus in der Maustadt, wie Geschäftsführer Jürgen Steigmüller beim offiziellen Spatenstich für das Parkhaus höchst erfreut erläuterte. Zudem werden für 145 Stellplätze auch „E-Ladepunkte“ vorbereitet. Das 2100 Quadratmeter große Flachdach wird mit Photovoltaik(PV)-Modulen ausgestattet: Die PV-Anlage wird 230 kWh Strom liefern. Die dabei produzierte Energie wird komplett in den Grundbedarf des Netzes eingespeist. Nachdem im vergangenen Juni von der Konzernführung aus München für die Baumaßnahme „grünes Licht“ gegeben worden ist, konnte nach Ausschreibung, Vergabeverhandlungen, Planung, Bauantrag und Genehmigung in nur dreieinhalb Monaten „dank partnerschaftlicher und konstruktiver Zusammenarbeit aller“ jetzt bereits der Bau starten. Im Juli kommenden Jahres soll das Projekt fertiggestellt sein.

Memmingens Oberbürgermeister lobt Bereitschaft und Mut für Investition

Memmingens Oberbürgermeister Manfred Schilder lobte „Bereitschaft und Mut für eine Investition, mit der man kein Geld verdienen kann“. Er zeigte sich sehr dankbar dafür, „dass man mit dem Parkhaus nicht in die Breite, sondern in die Höhe geht“.

Lesen Sie auch
##alternative##
Verkehrsbehinderungen

Lindau ist schon wieder die Stadt der vielen Baustellen

Zehn Parkebenen werden in dem 16 Meter hohen Gebäude (Außenmaß 32 mal 65 Meter) entstehen: In sogenannter „Stahlsystembauweise“ (mit Stahl-Stützen und -Trägern) erstellt, werden vorgespannte Betonfertigelemente (16 Meter lang und 2,5 Meter breit) „eingelegt“. Im südlichen Teil des Parkhauses dagegen entsteht ein Treppenhaus, das später den auf dem Gelände bereits vorhandenen Parabolspiegel tragen soll: Mit einer Gesamthöhe von bis zu 27 Metern soll diese, in Richtung Süden ausgerichtete „Empfangs-Antenne“ den Memminger Standort (über Satellit) mit der ganzen Welt verbinden. Denn das neue hohe Parkhaus würde den Empfang andernfalls empfindlich stören.

Die Auffahrt der Autos zu den jeweiligen Parkdecks erfolgt über Rampen. Eine Fassade ist bisher noch nicht geplant. Die statischen Voraussetzungen des Stahlbaues sind jedoch so vorbereitet, dass dieser später auch mit einer Fassade ergänzt werden könnte: „Schallschutz oder nur optisch?“: Dies will sich die Geschäftsführung derzeit noch offenhalten.

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.