Feuerwehreinsatz auf A7

Knall und Rauch im Motorraum: Auto brennt auf A7 bei Woringen

Die Feuerwehr Woringen hat auf der A7 ein brennendes Auto löschen müssen.

Die Feuerwehr Woringen hat auf der A7 ein brennendes Auto löschen müssen.

Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Die Feuerwehr Woringen hat auf der A7 ein brennendes Auto löschen müssen.

Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Auf der A7 bei Woringen hat ein alter VW Golf am Sonntagabend gebrannt. Der 21-jährige Fahrer hatte zuvor einen Knall gehört und Rauch im Motorraum entdeckt.
28.09.2020 | Stand: 13:28 Uhr

Am Sonntagabend hat bei Woringen ein Auto auf der A7 gebrannt. Nach Angaben der Polizei war ein 21-Jähriger mit seinem älteren VW Golf auf der A7 in Richtung Ulm unterwegs, als plötzlich mehrere Warnleuchten im Cockpit aufleuchteten. Wie der junge Mann laut Polizei berichtete, sei kurz darauf ein Knall aus dem Motorraum zu hören gewesen. Außerdem stieg Rauch aus dem Motorraum auf.

21-jähriger Fahrer blieb unverletzt

Nach Angaben der Polizei hielt der Fahrer auf dem Standstreifen an und konnte das Auto unverletzt verlassen. Die Feuerwehr Woringen löschte den Brand. Die etwa 200 Meter lange Ölspur, die bei dem Vorfall auf dem rechten Fahrstreifen und Standstreifen entstand, wurde durch eien Abschleppfirma entfernt.

Am Auto des 21-Jährigen entstand Totalschaden in Höhe von etwa 500 Euro.

Erst vergangenen Woche hatte ein Auto in Oberstdorf gebrannt. Ein aufmerksamer Nachbar löschte das Feuer.