Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Anwohner startete Petition

Kommt ein Tempolimit auf der A7? Innenminister Herrmann antwortet

Am Kreuz Memmingen treffen sich A7 und A96. Anwohner klagen über zuviel Lärm und fordern ein Tempolimit konkret auf der A7 in Richtung Kempten.

Am Kreuz Memmingen treffen sich A7 und A96. Anwohner klagen über zuviel Lärm und fordern ein Tempolimit konkret auf der A7 in Richtung Kempten.

Bild: Ralf Lienert (Archiv)

Am Kreuz Memmingen treffen sich A7 und A96. Anwohner klagen über zuviel Lärm und fordern ein Tempolimit konkret auf der A7 in Richtung Kempten.

Bild: Ralf Lienert (Archiv)

Die Memminger SPD setzt sich für eine Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h auf der A7 und von 80 km/h auf der A96 ein. Auch ein Anwohner kämpft um das Tempolimit.
05.11.2020 | Stand: 17:38 Uhr

Ganz hoffnungslos scheint eine Lärmreduzierung mittels eines Tempolimits auf der A7 nicht zu sein – so kann zumindest ein Brief interpretiert werden, den der zuständige bayerische Innenminister Joachim Herrmann (CSU) an Matthias Ressler, den Fraktionsvorsitzenden der SPD im Memminger Stadtrat, geschrieben hat. Am Mittwoch hatte die MZ unter der Überschrift „An keiner anderen Stadt rast man so vorbei“ über eine junge Familie berichtet, die nahe der A7 lebt und eine Petition für mehr Lärmschutz initiiert hat.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat